Inwiefern war Napoleon für die territoriale Neuordnung Deutschlands verantwortlich?

4 Antworten

Ich versuche mich auch an einer Antwort

Serie - Die Geschichte der Deutschen (Teil 8): Napoleons ...

https://rp-online.de/politik/deutschland/napoleons-neuordnung_aid-11916553

Serie - Die Geschichte der Deutschen (Teil 8) : Napoleons Neuordnung (RP). Fast 20 Jahre lang war Frankreichs Herrscher die dominierende Gestalt Europas. Das zeigen heute noch einige deutsche ...
Für nationalbewusste Historiker war es ein beschämendes Schauspiel: der Reichsdeputationshauptschluss von 1803. Formell gaben Vertreter von Kurmainz, Österreich, Sachsen, Preußen, Pfalz-Bayern, Württemberg, Hessen-Kassel und des Hoch- und Deutschmeisters dem Heiligen Römischen Reich deutscher Nation eine neue Ordnung. Tatsächlich, so der Historiker Karl Dietrich Erdmann, betrieben sie dessen Ausverkauf. Napoleon und - im Hintergrund - auch der russische Zar Alexander I. bestimmten, was beschlossen wurde. Folgen hatte das bis ins 20. Jahrhundert. Heute noch verlaufen einige deutsche Ländergrenzen entlang den Linien, die damals gezogen wurden.

Die Neuordnung in der Napoleonischen Zeit - LEO-BW

https://www.leo-bw.de/themen/landesgeschichte/die-neuordnung-in-der-napoleonischen-zeit

Napoleons Pläne richteten sich nun auf eine völlige Bindung der deutschen Mittel- und Kleinstaaten an Frankreich und damit auf eine Zerschlagung des Reiches. Dabei wünschten die französischen Diplomaten, besonders Talleyrand, die Erhaltung der Kleinstaaten, während die süddeutschen Mittelstaaten eine Mediatisierung befürworteten ...

1794 bis 1815 - Aufbruch in die Moderne. Die ...

www.rheinische-geschichte.lvr.de/Epochen-und-Themen/Epochen/1794-bis-1815---aufbruch-in-die-moderne.-die-"franzosenzeit"/DE-2086/lido/57ab23d29508f8.06009224

Wie kaum ein anderes Ereignis hat die französische Revolution die Geschichte des Rheinlandes nachhaltig geprägt. Rund 20 Jahre herrschten die Franzosen zwischen 1794 und 1814 am Rhein. In diesen Jahren entwickelte sich Frankreich vom Land der Revolution zum Kaiserreich und zur dominierenden Macht im Staatengebilde des damaligen Europa.

Vor Napoleon da herrschte Kleinstaaterei, man erkannte das man damit NICHT gegen andere Grossmächte wie Frankreich oder England bestehen konnte.

Zudem brachte Napoleon auch den Geist der Aufklärung nach Deutschland, er schaffte das alte Feudalsystem mti dem Adel ab und mit dem code Napoleon gab es auch die ersten Bürgerrrechte in den besetzten Gebieten.

Gegenspieler von Napeoleon war Preussen gewesen. Nach dem Sieg über Napoleon wurde Preussen politisch unnd geographisch sehr mächtig. Das ganze giipfelte dann in der Gründung von Kaiserreich Deutschland unter Pressens Führugn im Jahr 1871.

Das ganze giipfelte dann in der Gründung von Deutschland unter Pressens Führugn im Jahr 1871.

Besser formuliert:

"Das ganze gipfelte dann in der Gründung von Deutschland durch Preußens Eroberung" ;)

0
Vor Napoleon da herrschte Kleinstaaterei, man erkannte das man damit NICHT gegen andere Grossmächte wie Frankreich oder England bestehen konnte.

Erinnert mich an die aktuelle Situation Europas

0

Was möchtest Du wissen?