Inwiefern war das Deutschereich ein Geburtshelfer für die UdSSR?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Weil,das Deutsche Reich 1917 Lenin und Konsorten nach Russland gebracht und finanziert haben. Damit tragen Sie zumindest eine Mitverantwortung für die weitere Entwicklung, die in die Revolution und die Sowjetunion führte.

KinderTassilos 02.07.2017, 15:52

Ja, die OHL, der Staat im Staate, hat viel sch... gebaut, und schuf schleißlich zur Verschleierung des eigenen Versagens auch noch die Dolchstoßlegende.

1

Das ist eine komplizierte Geschichte.

 Jedenfalls hat sich Ludendorff öfters gebrüstet, Russland mit einer Finte lahmgelegt zu haben, indem er Lenin und 30 bekennende Bolschewisten in das Land einschleuste.

Was Napoleon nicht geschafft hatte, so Ludendorff, gelang durch diese kleine Gruppe, die auch noch heimlich finanziell unterstützt wurde. 

http://www.zeit.de/1956/16/lenin-deutscher-agent

Zar Nikolaus war ein Vetter von Wilhelm II, nur eben auch Kriegsgegner.
So verfielen die Preußen auf die Idee Lenin's Revolution zu finanzieren.
Jener, Lenin's Bolschwiken waren es dann auch, die Zar nebtst Familie ins Jenseits expedierte.

Familienpolitik der preußischen Art.

das dt. kaiserreich unterstützte lenin und bolschewiken mit geld und ausrüstung und somit die soz. revolution , die zur gründung der udssr führte

Das Deutsche Kaiserreich musste damals einen Zweifrontenkrieg gegen die Entente führen.

Um die Chance auf den Sieg zu wahren mussten sie an einer Front gewinnen damit sie ihre Truppen auf einer Front konzentrieren können.

Lenin lebte damals in der Schweiz im Exil, die Deutschen halfen ihm auf dem Weg ins Zarenreich, damit er dort die Sowjetunion gründen konnte und damit Deutschland den Krieg an der Ostfront beenden kann.

Deutschland hat also die Gründung der UdSSR praktisch initiiert.

Gruß Felix

Was möchtest Du wissen?