Inwiefern trifft die Aussage zu?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also ein "Boom" ist ja ein Anstieg des Wirtschaftswachstum, die konjunkturelle Lage strebt also aufwärts.

"auf niedrigem Niveau" bedeutet, dass die Wirtschaft zwar wächst und "boomt", gleichzeitig aber noch längst nicht den hohen Standard von z.B. westlichen Ländern wie Deutschland erreicht hat.

Du musst dir das so vorstellen:

wenn die Wirtschaft am Boden liegt, also in einer schlimmen Rezession und es dann zu einem Aufschwung kommt, dann ist da vielleicht schnell ein hohes Wirtschaftswachstum, nicht aber gleich ein ähnlich hohes Niveau wie anderswo.

Fängt man also bei "Null" an, dann kann es sich noch sehr viel steigern.

Ist man aber schon bei einem recht hohen Wert (hohes Niveau), dann kann es auch kein so krasses Wachstum mehr geben.

Daher boomt zwar die Wirtschaft Tansanias, bis es aber ein hohes Niveau erreicht hat, wird es noch dauern..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie schon geschrieben, die Frage ob die Wirtschaft "boomt" oder nicht. lässt sich an der Wachstumsrate ablesen. Die Grenze ist natürlich relativ, aber ich denke alles unter 5 % würde ich nicht gerade als boom bezeichnen.

Das Niveau, von dem aus man boomt oder nicht, wird durch das BIP pro Kopf bestimmt, dass wenn es in gleiche Währung umgerechnet wird, mittels Vergleich mit anderen Ländern als "hoch" bzw. "tief" identifiziert werden kann.

Hier dürfte man denke ich fündig werden. ( Ein Vergleichs BIP/Kopf eines Industrielandes wie USA oder Deutschland ist schnell ergoogelt ) :

http://www.nbs.go.tz/

Falls die englischen Fachbegriffe fehlen :

wachstum = growth rate , pro Kopf = per capita , BIP = GDP ( Gross domestic product )

Hoffe das hilft weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?