Inwiefern polarisiert die Rayleigh-Streuung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

vorab: das Blau des Himmels ist Raleigh-Streulicht.

normales Licht ist in alle Richtungen quer zur Ausbreitungsrichtung polarisiert, d.h., es enthält Anteile mit unterschiedlichen Polarisationsrichtungen. Wenn jetzt ein Teilstrahl mit einer einzigen Polarisationsrichtung auf ein Streuteilchen trifft, so wird das Streuteilchen (genauer: seine Elektronen) zur Schwingung in der Polarisationsrichtung angeregt. Das mitschwingende Teilchen wirkt wie ein strahlender Dipol. Ein Dipol strahlt aber nur senkrecht zu seiner Längsachse ab. Das vom Dipol abgestrahlte Licht ist das Streulicht. Lege eine Ebene durch Lichtquelle, Streuteilchen und dein Auge. Dann empfängt dein Auge (wegen der Dipolcharakteristik) bevorzugt Streulicht, das senkrecht zu dieser Ebene polarisiert ist.

War das klar genug? Ansonsten schau mal rein bei: http://www.roro-seiten.de/physik/lk12/streuung/polarisation_der_streustrahlung.html

Ja danke, das erklärt das ganze ziemlich gut.

0

Was möchtest Du wissen?