Inwiefern macht es dann Sinn sich bei Kampfsportarten zu dehnen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Aufwärmen vor einer Belastung erhöht die Schnellkraft in den Muskeln. Langes Dehnen vor der Belastung beeinträchtigt deine Schnellkraft. Deswegen sollte man bei Sportarten, wo Schnellkraft wichtig ist (also explosives schnelles einsetzten der Muskeln, da würde ich Boxen mal dazu zählen) nach dem Aufwärmen nur "andehnen" d.h. die Dehnung nur ein paar Sekunden halten, um Verletzungen vorzubeugen, aber trotzdem nicht die Schnellkraft zu verringern. Nach dem Training sollte aber längeres Dehnen dazu gehören, da  besonders in den Muskeln, die du viel Trainierst sonst verkürzen und deine Beweglichkeit eingeschränkt wird. (Deswegen haben zB Fußballer immer verkürzte Waden, weil dort Dehnen traditionell vernachlässigt wird)
Beim Dehnen sind sich aber selbst Sportwissenschaftler nicht 100% einig, das ist so meines Wissens der aktuelle Stand. :P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also wenn du dich lange und intesiv dehnst (z.b für 30-40min) dann merkt man schon, dass die gelenke sich etwas strapaziert anfühlen und das könnte dann die schnelligkeit beeinträchtigen (zumindest bei mir persönlich so).

aber eben nur, wenn du unmittelbar nach dem intensiven dehnen trainierst. wenn man sich aber nur 10-15min vor dem trainieren dehnt zum aufwärmen beeinträchtigt das gar nichts und ist auch sehr wichtig.

auf lange sicht hat dehnen natürlich nur vorteile. nach ein paar monaten regelmäßig dehnen wirst du schon merken, dass du plötzlich höher kicken kannst und allgemein fühlt sich dein kröper flexibler und nicht so "steif" an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit kräftiger meinte ich auch nicht das sie mehr Kraft entwickeln wie beim Krafttraining, war schlecht ausgedrückt. Ich meinte eher weniger anfällig für verletzungen. Und doch RICHTIGES dehnen ist immer gut. Richtig heisst nicht ruckartig und unaufgewärmt, sondern Bsp nach dem Sport und nicht überdehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie du bereits sagtest, es erhöht die Flexibilität der Muskeln, Bänder und Sehnen und verhindert somit Verletzungen wie Muskelfaserrisse, Zerrungen etc. Dies ist natürlich gerade bei Kampfsport, wo man öfters mal an die Grenzen der eigenen Belastungsfähigkeit geht, sehr sinnvoll. Mit einer Minderung der Schnelligkeit oder überhaupt mit Schnelligkeit hat das nichts zu tun.

LG; JaceZ

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist so man sollte sich eigentlich nur am Ende dehen da wenn du voher dehnst die Wahrscheinlichkeit das dir Bänder reißen oder das du einen Muskelvaserriss bekommst höher ist lieber ein paar runden laufen und am Ende vernunfrig abwährmen dh auslaufen und dehenen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shigekix
29.07.2016, 17:28

es kommt auf die sportart an. in bestimmten sportarten ist es einfach sehr wichtig, möglichst dehnbar zu sein, bestimmte übungen schafft man nur so. und um das zu erreichen muss man sich einfach vor dem training dehnen.

versuch z.b. mal, einen spagat zu machen. dann dehn deine beine 10 min lang und versuchs nochmal. du wirst merken dass du jetzt weiter runterkommst ohen das es so weh tut...

natürlich sollte man sich vorm dehnen immer aufwärmen.

1

Überleg mal richtig, Dehnen gehört zum "Aufwärmen", und das beugt Verletzungen vor!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dehnen schadet nie und is immer wichtig. Du wirst vermutlich eher schneller, wie sollte das auch die Schnelligkeit behindert. Du wirst mobiler, deine Muskeln flexibler und Stabiler. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TnTrunnershHD
29.07.2016, 17:21

das ist leider nicht richtig sorry

0

Ich schätze wenn du dich vorher dehnst verringert es das Risiko dass du ne Zerrung krigst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?