inwiefern ist musik nun im islam verboten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

also in allen "Zweifelsfällen" sollte das gelten ( für Mosleme) was, der Prophet ( sinngemäß) geäußert hat/haben soll:

"Wenn DU Zweifel an etwas hast, lass es sein, und mach das, woran DU keine Zweifel hast..."

ok, das beantwortet Deine Frage nicht...

UND: es gibt in der Tat unterschiedliche Gelehrtenmeinungen dazu

Sicher kennst Du selbst die unterschiedlichen Aussagen und Einschränkungen.

Musik mit Songs beinhalten oft "zweifelhafte " Texte...

_______________________________________________________________

Wäre ich Islamgelehrter, würde ich sagen:

1.) Jegliche Musik plus Stimme , die erregend wirken könnte, ist verboten.

d.h.

Bei Frauen könnte es eine männliche Stimme sein.. bei Männern eine weibliche Stimme.... 

und da es auch gleichgeschlechtlich veranlagte Menschen gibt...ist das schwer abzugrenzen.. 

daher ist jegliche Musik mit Gesang VERBOTEN !.. selbst wenn der Sänger/die Sängerin nur sänge: "Allah ist der Größte"...

2.) Musik an sich.. --ohne Stimme-- sollte eigentlich kein Problem darstellen.

SOLLTE... Denn: es ist nicht ausgeschlossen, dass man(n)/frau zu dieser Musik unbewusst..oder bewusst.. beginnt sich zu "bewegen"...

diese "Bewegungen" könnten auf andere Menschen einen "Reiz" ausüben...bzw. einen selbst dazu bringen, sich "unsittlich" zu bewegen..

Zudem: stell dir mal vor, Allah sieht Dich dabei, wie Du mit dem Kopf wackelst, oder die Hüften bewegst...

direkt vor Allah würdest Du es nicht tun, oder ?

Dann lass es IMMER sein, denn Allah sieht alles...

.

3.) Selbst wenn Du nur "hörst" ohne jegliche Bewegung, birgt "Musik Gefahren...

Diese Gefahren sind z.B.:

a.) Die Musik könnte Dir gefallen.. damit verbunden der Wunsch.. sie immer wieder zu hören.... das ist dann wie eine "Sucht "..

sollst Du süchtig nach etwas sein ?

b.) Du könntest wegen "Musik hören" andere, wichtigere Dinge verpassen

4.) Musik hören könnte DIR Zeit wegnehmen, die Du mit der Familie verbringen könntest, wo du "Ordnung" schaffen könntest.. ( sei es im Geist, oder bei realen Dingen .. wie z.B. Müll raus tragen...)

ABER auch die Zeit, wo Du den Koran studieren/lesen könntest...

_______________________________________________________________

OK, ich bin kein Islamgelehrter... 

..und warum manche Denken "Ja".. oder "Nein" 

.. und daher zu unterschiedlichen Auffassungen kommen, könnte ich auch nur nachlesen....

die jeweilige Ansicht oder Meinung ist dort meist gut erklärt....

Ob es was mit Shiiten und Sunniten zu tun hat....

DAS weiß ich nicht !!

ich habe nur schon die Erfahrung gemacht... ( sorry, ist nicht böse gemeint...)

dass.. wenn es gegen Juden und Christen geht... sich Shiiten und Sunniten sehr einig sein können.. und ihre "Unterschiede" 

....als "eigentlich" "gar nicht so bedeutend" darstellen....

.. hingegen sind sie untereinander aber oft äußerst ungehalten und finden "Riesenunterschiede"

[ Da unterschieden sie sich aber nicht von "christlichen" Glaubensgemeinschaften....

( auch da sind sich die Leutchen plötzlich überraschend "einig".. wenn es gegen den Islam geht....und stellen ansonsten ihre Unterschiede dar..)

letztlich sind wir alle "nur" Menschen ... und hoffen ( sollten zumindest hoffen ) dass wir ALLE eine Weg finden, friedlich miteinander auszukommen... und NIEMAND meint..Er/Sie sei besser, als jemand anderes...]

Sorry, abgeschweift... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Esselamu alejkum
Hier wäre ein Artikel dazu :
https://islamqa.info/en/5000
Die Frage lässt sich aber auch leicht beantworten mit dem Hadith in dem der Prophet s.a.w.s sagte das von seiner Ummah Menschen kommen werden die Musik für halal erklären werden .
Wieso etwas für halal erklären wenn es eh nicht haram ist ?
Das wäre die Kurzfassung da oben hättest du es nochmal etwas ausführlicher . ( ist aber auf englisch )
Dieser Hadith beantwortet auch gleich deine zweite Frage :
Die Menschen die es für halal erklären vor ihnen hat uns unser Prophet s.a.w.s gewarnt .
Es geht aus dem Hadith klar hervor das sie im Unrecht sind .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

İNSTRUMENTE IST KOMPLETT HARAM..

Nur Lieder die dein Iman stärken, sind noch ETWAS tolerierbar, ich sage aber nicht, dass es erlaubt ist. Unser Prophet sagt,

Allah hat mir Alkohol, Spiele (natürlich Spiele um Geld) und Instrumente verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?