Inwiefern ist eine Anzeige wegen Beleidigung effektiv?

7 Antworten

Hallo Liiisa95,

im Falle einer Verurteilung wegen Beleidigung müssten die Täter damit rechnen zu einer Geldstrafe verurteilt werden.

Eine Geldstrafe wird anders als bei Bußgeldern nicht in Euro, sondern in Tagessätzen (kurz TS) verhängt. Ein TS beträgt 1/30 des monatlichen Einkommens. Liegt das Einkommen beispielsweise durch Ausbildung / Hartz4 bei 400 Euro würde der TS bei (400 : 30) 13,33 Euro betragen.

Werden sie also zu 15 TS a´ 13,33 Euro verurteil, müssten sie insgesamt knapp 200 Euro in die Staatskasse zahlen.

Allerdings erhebt die Staatsanwaltschaft nur dann öffentliche Klage, wenn auch öffentliches Interesse an der Strafverfolgung besteht.

In vielen Fällen wird das öffentliche Interesse an der Strafverfolgung verneint, so dass die Staatsanwaltschaft das Verfahren gem. § 376 StPO einstellt und auf dem Privatklageweg verweist.

Schöne Grüße
TheGrow

Okay danke schonmal!
Da ich sehe, dass du dich anscheinend dort etwas auskennst, könntest du mir noch kurz erklären was eine öffentliche Klage ist & was man unter öffentlichen Interesse versteht? Sorry für die Fragerei. Jedoch hatte ich noch nie mit sowas zu tun & kenne mich dort nicht großartig aus.

0
@Liiisa95

Öffentliche Klage bedeutet, dass die Staatsanwaltschaft durch Vorlegung der Anklageschrift den Antrag auf den Erlass eine Strafbefehls oder einer Verhandlung stellt. In dem Fall entstehen den Steller des Strafantrages keine Kosten

Dann gibt es den Privatklageweg, der einzuschreiten ist, wenn die Staatsanwaltschaft keine öffentliche Klage erhebt. In dem Fall trägt der Antragsteller der Privatklage auch das Kostenrisiko.

Die Zulässigkeit der Privatklage und welche Delikte als Privatklagedelikte gelten ist im § 376 StPO festgelegt:

Siehe: https://www.gesetze-im-internet.de/stpo/__374.html

0

Da die Männer ja sowieso schon ein Strafverfahren erwartet wegen (ich rate mal:) nächtlicher Ruhestörung, Hausfriedensbruch, evtl. sogar Einbruch, möglichwerweise groben Unfugs, (...), kommt mit der Beleidigung halt noch eins oben drauf.

Du selbst bekommst natürlich kein Geld, aber der- oder diejenige(n) müssen den dafür fälligen Betrag zahlen.

Dieser kann variieren zwischen ein paar hundert und über tausend Euro.

Auch, wenn Du in diesem Fall leer ausgehst, würde ich es trotzdem anzeigen. Solche Typen gehören bestraft.

Grüße, ----->

Danke für deine Antwort!

1

Sehe ich genauso

0

Wenn Du Dich nach einer Anzeige besser fühlst tu es.

Wenn es allerdings Dein Ziel ist, Schmerzensgeld zu erhalten solltest Du Dir keine große Hoffnungen machen. Selbst wenn Du einen Zivilprozess gewinnen solltest, bei solchen Leuten ist selten etwas zu holen.

Vielen lieben Dank für deine Antwort!

0

Muss man wenn man eine Anzeige gemacht hat bei der Polizei einen Kostenvoranschlag bezahlen und was für eine strafe würde es geben?

Anzeige wegen Beleidigung und Nötigung

...zur Frage

Anzeige wegen Beleidigung (Polizisten beleidigt)

Also ist eine ziemlich lange Vorgeschichte, deswegen fange ich gar nicht erst an =) Zumindest hab ich eine Anzeige, weil ich ich einen Polizisten auf kroatisch beleidigt hab bzw. wir (eine großere Gruppe) dies in Fan - Gesängen getan haben. Wie wahrscheinlich ist es das die Anzeige fallen gelassen wird.

ps: habe dazu auch gleich Stellung genommen und mich auch entschuldigt,

...zur Frage

Anzeige wegen Beleidigung auf WhatsApp?

Neulich gab es ein Streit mit einer Freundin. Da rutschte mir versehentlich das Wort "Schla" raus. Trotz einer Entschuldigung möchte sie daraufhin Anzeige erstatten. Da sie mir auch eins auswischen möchte weil ich mich bei der Polizei beworben habe. Muss ich mir Sorgen machen ?! Danke im voraus.

...zur Frage

Anzeige wegen Beleidigung und Verleumdung ohne Namensnennung und konkrete Details der betroffenen Person?

Guten Tag, Ein Schützling von mir, veröffentlichte auf der Platform Youtube ein Video, in dem er über einen Vorfall berichtet, in dem eine Minderährige in einem Geschäft Sex hatte und dies gefilmt wurde. Das Video umfasst keine Namen und keine Details der Person, nimmt also nur auf die Handlung an sich Bezug (mit 13 Sex, im öffentlichen Raum, das Filmen) Kann der Verfasser des Videos rechtlich belangt werden, obwohl keine Person genannt und auf keine Person hingewiesen wird? Zudem wird im Video ausdrücklich erwähnt die Verbreitung des bei der Tat entstandenen Videos einzustellen und mit Bedacht Handlungen durchzuführen. Ebenfalls ist die Kommentarfunktion deaktiviert, sodass jeglicher direkter Bezug auf die konkrete Person ausgeschlossen ist.

Zur Beurteilung: https://www.youtube.com/watch?v=oHKpu1HxXwU

...zur Frage

Etwas zugegeben was ich nicht war?

Hallo liebe Community,

ich und drei weitere aus meiner Stufe haben mit einen Instagram-Account erstellt.

Mit diesem haben welche das Mädchen beleidigt und diese hat sich in der Schule beschwert. Zwei von unserer "Gruppe" sind vor uns zu der betroffen Person gegangen und haben gesagt das sie keine Schuld trifft. die Lehrer und die betroffene Person glauben ihr. Wir beide hatten ein Gespräch in der Schule, wo von uns verlangt wurde die Wahrheit zu sagen. Das habe ich gemacht aber die glauben mir nicht. Das Gespräch lief fast 2 Stunden und dann wurde mir gedroht mich von der Schule zu werfen. Dann habe ich zugegeben die Person beleidigt zu haben. Damit war das Gespräch auch beendet. Paar Tage später lag ein Brief von der Polizei in meinem Briefkasten wegen beleidigung. Da kann ich ja die Wahrheit sagen. ABER: Ich hatte ja zuvor zugegeben das ich die Person beleidigt habe. WAS ICH NICHT HABE

MEINE FRAGE: WAS SOLL ICH MACHEN

Vielen Vielen Dankkkk

...zur Frage

Ab wann ist eine Beleidigung eine Beleidigung? [Anzeige / Polizei]

Ich denke fast jeder hat es (meist als junger Mensch) schon einmal erlebt, dass man in einen Konflikt gerät und Beleidigungen an den Kopf geworfen bekommt.

In den meisten Fällen wird es einfach ignoriert oder man gibt ähnliches von sich um seinem Ärger Luft zu machen.

Aber ab wann ist es denn rein rechtlich "lohnenswert" ("Erfolgreiche" Anzeige) die Polizei zu rufen und es zur Anzeige zu bringen?

Jeder hat ja bestimmt schon mal diese Reportagen im TV gesehen wo z.B. während einer Polizeikontrolle der Beamte als "A-loch" tituliert wurde... dies ist rein rechtlich ja schon eine Anzeige wert.

Also: Wann ist die Grenze bei Euch überschritten? Wann würdet Ihr das zur Anzeige bringen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?