Inwiefern ist das Handeln Jesu die Erfüllung des Gesetzes?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Sonnenschnauz,

ich verstehe, dass es ärgerlich ist, dass du dir Mühe für eine lange Antwort gibst und dann die Frage gelöscht ist. Allerdings sind diese Art von Fragen auf gutefrage.net nur im Forum (www.gutefrage.net/forum) erlaubt und nicht auf der Hauptseite, da gutefrage.net eine Ratgeberplattform ist.

Herzliche Grüße,

Marie vom gutefrage.net-Support

17 Antworten

Das ist ganz genau auch meine Rezeption. Wenn man nur mal nachguckt wie oft hier in einer Woche gefragt wird "Wie trete ich aus der Kirche aus?", dabei steht in den Statuten dieser Seite, dass Wiederholungen grundsätzlich gelöscht werden...

Das gleiche gilt für z.T. unsägliche Fragen, die bereits im Fragetext deutlich die negative Meinung des Fragestellers ausdrücken. Auch Antworten die einen ganzen Berufsstand verunglimpfen werden grundsätzlich zugelassen, beanstandet man diese, so erhält man die lapidare Meldung "Inhalt wurde nach Prüfung freigegeben"...

Speziell bei Deinem Beispiel verstehe ich das Löschen nicht, denn diese Frage gab es in dieser Form noch nicht und ausserdem ist sie im Gegensatz zu vielen anderen Fragen nicht zu ergoogeln...

Ich hoffe mal Deine Frage wird nicht wieder gelöscht, denn irgendwie muss man auch auf GF verstehen, dass es eine grosse Zahl von Gläubigen gibt, die sich hier langsam ziemlich verarscht vorkommen...

Lieber Support, das Forum würde man sicher öfters Nutzen wenn es die Mindestanforderungen des 21. Jh. erfüllen würde, in seiner jetzigen Form ist es eine Schande für eine Seite mit mehr als 500.000 Usern...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HugoGuth
25.06.2011, 12:47

Das habe ich denen auch schon oft gemailt! Außerdem finde ich es nicht gut, wenn Beiträge von mir gelöscht werden, ohne dass mir mitgeteilt wird, dass (und warum) es gemacht wurde!

Dennoch sollten wir den GF-Leuten für ihre ehrenamtliche Arbeit dankbar sein!

0

hallo sonnenschnauz:-) also ich versuchs mal .....auf die gefahr hin dass es gelöscht wird.denn ins forum schaut ja kein mensch nach*fg also ..erste sünde..befehl gottes missachtet(lebensbaum,keinefrüchte essen davon.gott sagte,wennihr von dieser frucht esset,seit ihr des todes,damit meinte er nicht nur den leiblichen tod,sondern auch der tod des geistes(sünde trennt von gott) also seither ist der stachel der sünde in uns,wir wissen was gut und böse ist! gott gab uns später die zehn gebote.leider war kein mensch in der lage diese gebote zu halten.gebote(=10 säulen,die eine brücke stützen,damit wir auf dieser brücke wieder den weg frei haben zu gott.) wird 1 einziges gebot gebrochen(1 säule)sind somit alle gebote gebrochen(säulen=die brücke ist defekt,der weg zu gott durch sünde nicht mehr möglich) gott sah,dass wir nicht in der lage waren die geetzte alle zu halten.(schon ein ehebrecherischer gedanke,oder mordgedanken,genügen,ne kleine notlüge ebenfalls.sünde ist sünde,ob gross oder klein,spielt bei gott keine rolle) also schickte er seinen sohn jesus,mit dem auftrag,die gebote zu erfüllen,das heisst,tadeloses leben!!ohne eine einzige sünde! und damit auch der tod(geistige tod)besiegt wurde,musste jesus auch noch ans kreutz.paulus sagte später:tod wo ist dein stachel?? damit meinte er:wir werden körperlich sterben,ohne frage,aber wer jesus aufnimmt als seinen retter,und an ihn glaubt(3.johnannes vers 16 der wird nicht sterben sondern ewiges leben haben:nun heisst es aber immer wieder wir sollen nicht gesetzlich werden.was sagte jesus dazu? ich bin gekommen das gesetz zu erfüllen und nicht um es aufzulösen! paulus sagte;und sündigen wir,so haben wir einen fürsprecher bei gott,jesus christus,in ihm sind wir reingewaschen! was heisst:durch die hingabe jesus,und die erfüllung des gesetztes durch ihn,sind wir frei,haben wieder zugang zu gott!gott sieht dann nicht mehr der sündige mensch,sondern er sieht die gläubigen durch seinen sohn jesus.gott=jesus=mensch....da aber jesus rein ist,sind auch wir rein vor gott,den sein blut hat uns reingewaschen.also gilt eines:so sehr hat gott die welt geliebt,dass er seinen eingeborenen sohn sandte auf dass alle die an ihn glauben dass ewige leben habe. sündigen wir,so können wir dank jesus um vergebung bitten,und alles ist wieder gut.wer aber bewusst sündigt,der entfernt sich immer weiter von gott!!! die bergpredigt....da weiss ich nicht genau auf was sich deine frage bezieht????? jesus sagte etwas,was beinahe alle missverstehn.....selig sind die,die arm sind im geist viele meinen damit im kopf etwas balabala...jesus meinte aber damit:je demütiger ein mensch ist,wie mehr er einsieht dass er jesusnötig hat,und feststellt dass er es nicht schafft ohne jesus,der ist arm im geist....den er hat jesus nix zu bieten ausser sein leben jesus zu übergeben...es ist ein bewusstwerden der eigenen unzulänglichkeit! einmal waren vile menschen zusammen in der synagoge,als jesus predigte,die vornehmen sassen weit vorne,da kam ein bettler,mit zerlumpten kleider ...die vornehmen sagten,was will der den hier?? der bettler aber blieb im hintergrund und sprach herr vergib mir armen sünder!!wer von dehnen war wohl bei jesus mehr angesehn???der bettler oder die vornehmen??....so:-)) puuuh.ich hoffe ich konnte einwenig licht ins ganze bringen....wenn noch weitere fragen offen sind,ich beantworte sie gerne,wenn ich kann ...rhahab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für viele "religiösen" Menschen ist die Religion oft nur eine Formsache, keine Herzensangelegenheit.

Ist das deshalb der Fall, weil es zu schwer ist, gemäß dem Gesetz des Christus zu leben?

Nein!

Jesus hätte uns kein Gesetz gegeben, das wir nicht halten könnten. Die Christenheit hat einfach nur das Wesentliche dieses Gesetzes nicht begriffen. Sie hat es versäumt, folgende inspirierte Worte zu beachten: „Fahrt fort, einander die Bürden zu tragen, und so erfüllt das Gesetz des Christus“ (Galater 6:2). Wir ‘erfüllen das Gesetz des Christus’ nicht dadurch, daß wir die Pharisäer nachahmen und die Lasten unserer Mitmenschen unzulässig vergrößern, sondern dadurch, daß wir einander die Bürden tragen. So wie Jesus es lehrte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nowka
13.10.2010, 15:16

@befra

-das gesetz des christus wird von der liebe zum menschen durchwirkt (das ist die gnade, und nicht, wie es es immer in eurer bibel heißt, die unverdiente güte gottes)

.

das gesetz des mose ist von der unerbittlichen strenge gegenüber dem menschen durchwirkt (gnade ist gegenüber den heiden NICHT zu erwarten.

wo bleibt bei euch zeugen denn die liebe?

ihr betont in eurer wahren religion unerbittlich die strenge gegenüber andersfühlenden menschen).

bei euch ist fast keine liebe spürbar.

1

Das Gesetz bezieht sich im Judentum auf die ganzen 5 Bücher Moses. Dort wird das ganze Opfergesetz erklärt, dass ein Lamm als Opferlamm am großen Versöhnungstag geopfert werden muss und ein Ziegenbock in die Wüste geschickt werden muss ... Da schon Johannes der Täufer rief: "Da kommt das Lamm Gottes, welches der Welt Sünden trägt!" - haben die Juden verstanden: JETZT WIRD DAS GANZE GESETZ ERFÜLLT! Denn der Tempeldienst war ja nur eine Vorahnung für das Eigentliche! Bei Jesu Kreuzestod zerriss der Vorhang - von oben nach unten - zum Allerheiligsten. 70 n.Chr. wurde der Tempel zerstört. Jesus hatte vorausgesagt, dass er nie wieder aufgebaut würde - und damit war der Opferdienst auch durch Gottes Wirken zu Ende. Jesus war ja das wahre Opferlamm, der Messias. Wann er kommen wird, wird in Daniel 7 genau prophezeit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rhahab
15.10.2010, 04:26

wann er wieder kommt steht nirgends!!! als johannes den engel fragte ihn der offenbarung,sagte der engel,das weis keiner ausser gott!!

0

Geht es in der Frage um Jesus oder GF?

Bei ersterem würde ich behaupten wollen, das jener keine Gesetze im herkömmlichen Sinne aufgestellt hat, sondern nur Wünsche und Aufrufe verkündet, die für eine besseres und der wirklichen Gemeinschaft der Menschen allgemein zuträgliches Leben in Friede und Demut dienen sollten.

Wer daraus "Gesetze und Vorschriften" ableitet, hat die Verkündung in Friede und Verständnis und Vergebung, die Jesu Worten (wie die auch anderer spirituell hoch stehender Personen, ..) zu Grunde liegen, kaum bis nicht verstanden, ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@Sonnenschnauz: Ich hatte gestern auch 3x die gleiche Erfahrung gemacht, habe zuvor an drei verschiedenen Tagen diese Frage per e-mail an den Support gestellt, wann man nämlich EDV-mäßig nach Mitternacht sicher sein könne, daß nun wirlich alle zu beanstandenen Fragen des Tages gelöscht seien und habe mich dabei noch etwas klarer ausgedrückt, als ich es hier gerade tue. Ich bekam drei verschiedene Antworten wie ich es von Unternehmen gewöhnt bin, wo die Sachbearbeiter nicht selbst formulieren können/dürfen, sondern nur aus VORHANDENEN Textbausteinen etwas wählen dürfen - was mir diesen Fällen also in keinem Fall zum THEMA passte. Die einzige Lösung, die ich jetzt mal ausprobiere - und Dir anempfehle: Zu warten, bis der support zu Hause ist, denn ich denke mal, daß bis dahin alle infrage kommenden Löschungen VORGENOMMEN wurden. Warum ich mir weitere Kommentare erspare, wirst Du Dir denken können !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jesus erfüllte durch die kreuzigung eine geheime und verschlüsselte prophezeiung aus den psalmen, diese gaben das land an, wo er wiederkommen werde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Christus in allen seinen Taten und Worten, in seiner ganzen Handlungsweise das Gesetz erfüllte! ER fragte die Pharisäer: "Wer kann mich von einer Sünde überführen?". Es gab nichts, was sie wirklich begründet beanstanden konnten.

Jesu größte Erfüllung des Gesetzes ist: ER gab sein Leben freiwillig zum Opfer dar. Denn das Gesetz fordert Blutvergießen, umd damit Sünde zu tilgen. Gern mehr, falls Du interssiert bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist natürlich ein bisschen Auslegungssache, aber ich kann das Vorgehen prinzipiell gut nachvollziehen. Christliche Fragen beziehen sich nun mal zum großen Teil auf Glaubensfragen, und Glaubensfragen sind vom Prinzip her schon immer spekulativ. Von daher findet hier Richtlinie 8 Anwendung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonnenschnauz
13.10.2010, 12:49

Dann müsste jede atheistische "Spekulation" ebenso gelöscht werden

0

Christl. Fragen und auch Migrationsfragen werden ruckzuck gelöscht.

Nicht immer nachvollziehbar. Erst recht nicht, wenn offensichtliche Fakefragen stehen bleiben.

Vor Diskussionen und unterschiedlichen Meinungen hat man hier scheinbar eine Heidenangst.

Der Hinweis auf das Forum ist überflüssig. Hier bleiben irgendwann nur noch Fragen nach der Beschaffenheit des Menstruationsblutes und vorpubertäre Sexualphantasien.

Interessant ist das nicht unbedingt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du siehst, diesmal ist deine frage nicht gelöscht worden.

Sühne oder Liebe, das ist hier die frage.


das gesetz, daß durch mose den menschen gegeben wurde, ist unerbittlich (wer mist macht, wird streng zur verantwortung gezogen).

die strafe ist im AT die erfüllung des gesetzes.


das neue, daß jesus den menschen gab, war, das gesetz LIEBESDURCHWIRKT zu erfüllen.

wer das gesetz in liebevoller zuwendung zum täter erfüllt, handelt aus gnade.

.

-nach mose wird das gesetz durch unbarmherzige strenge erfüllt. das herrschende prinzip ist die sühne durch die strafe.

-nach jesus wird das gesetz in liebevoller zuwendung zu dem sünder erfüllt. das prinzip ist die stärkung des menschen durch die strafe

(du siehst, eine lange abhandlung uist NICHT nötig)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist im Prinzip ganz leicht zu verstehen: Hier ist eine RATgeberplattform, kein Diskussionsforum. Wenn Du diskutieren willst, mach das im Forum, das ist dafür da. Wenn Du einen Rat brauchst, bist Du hier richtig, egal mit welcher Frage. Die wird dann auch nicht gelöscht. Wenn Du nur mal eben was wissen willst, geh auf Wiki oder Google und such das da. Also - auf ein Neues! Gruß, q.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich halt mich an die Überschrift: allein dadurch, dass er inkarniert ist, hat er das Gesetz erfüllt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gesetz = Levitikus. Liebe deinen nächsten wie dich selbst = Das neue Gesetz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rhahab
15.10.2010, 04:37

mit liebe deinen nächsten meinte jesus was ganz anderes als alle immer denken! denn der satz war noch nicht fertig mit dem,sondern er fügte noch hinzu: denn du sorgst auch für deinen leib,du kleidest dich,du isst,fügst dir selber kein leid zu! darum glit:was du nicht willst was man dur tu,füge auch keinem anderen zu.also es geht nicht um gefühle,sondern mit dem nächsten so zu leben ,wie man es mit sich selber tut.(im normalfall,gibt ja auch zerstörerische strukturen,leider!!) also ,wer bestiehlt sich selbst? wer belügt sich selbst? wer ermordet sich selbst? (ausnahmen bestätigen die regel) so wie jesus das gesagt hat meinte er genau genommen die 10 gebote.

0

Hallo, Jesus ist als Sohn Gottes gegenwärtige personifizierte Liebe und Heil. Er erfüllte das Liebesgebot, das jeder Mensch leben kann, wenn er darum weiß und es will. Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonnenschnauz
13.10.2010, 12:52

Ähnliches habe ich, anders und länger formuliert, in meiner Antwort geschrieben. Die wurde gelöscht. Es wundert mich, dass deine Antwort zugelassen wird.

0

Die Frage war höchstwahrscheinlich eine Diskussionsfrage und die gehören in das Forum.

Wieso glauben die ganzen Gläubigen immer, dass man sie diskriminiert, anstatt sich mal die Regeln durchzulesen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonnenschnauz
13.10.2010, 12:45

Nein, war es nicht. Es war eine gute Sachfrage. Soviel Unterscheidungskunst beherrsche ich.

0
Kommentar von rhahab
15.10.2010, 04:30

laaaaaaaaaach,wer schaut den schon ins forum?????? die fragesteller warten hier auf eine antwort...nicht im forum,das iss ja der puck!!

0

Die Wege des Supps sind unergründlich. Amen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?