Inwiefern hat der Kernzerfall was mit der Atombombe zu tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Man spricht da im Deutschen im Allgemeinen eher von "Radioaktivität" statt "Kernzerfall".

Von der reinen Tatsache der Radioaktivität schloss als erster Leo Szilard auf die Möglichkeit der Energiefreisetzung durch nukleare Kettenreaktion, und zwar bereits fünf Jahre vor der experimentellen Bestätigung der Kernspaltung durch Hahn / Meitner.

https://en.wikipedia.org/wiki/Leo_Szilard#Developing_the_idea_of_the_nuclear_chain_reaction

Alles hat mit dem Kernzerfall zu tun. Man spaltet Uran (235) in Barrium und Krypton (Kettenreaktion) dabei gehen 2 Neutronen verloren und spalten mehr Uranatome so entsteht viel Energie.

Franz1957 30.06.2017, 20:49

Oft kommen bei der Spaltung Barium und Krypton heraus, aber es entstehen auch viele andere Paare von Spaltprodukten. Deshalb enthalten die abgebrannten Brennstäbe ja ein so unangenehmes Gemisch aus vielen verschiedenen größtenteils radioaktiven Nukliden mit allen möglichen Halbwertszeiten. (Mehr dazu unter "Spaltprodukt").

0

Du solltest nicht so ein nichtssagendes Wort wie "Kernzerfall" verwenden, wenn du am Thema interessiert bist.

Was möchtest Du wissen?