Inwiefern hängt der IQ eines Menschen mit seinen schulischen Leistungen zusammen?

9 Antworten

Es gibt dumme Leute, die aber voll motiviert sind und in allen Lernfächern eine 1 haben, allerdings in den Fächern, in denen man etwas verstehen muss wie z.b. Mathe schlecht sind. Dann gibt es Leute, die ziemlich intelligent sind, aber etrem faul und deswegen schlechte Noten haben, weil sie einfach kein Interesse am Unterricht haben. Dann gibt es noch hochbegabte, die gar nichts tun und trotzdem lauter Einsen haben, dann gibt es noch normale Leute, die nur das nötigste tun um Durchzukommen, dann gibt es noch normale Leute, die extrem motiviert sind und lauter 1 haben....

Wissen ist NICHT das Selbe wie Intelligenz!

Für die meisten Prüfungen ist sowieso Wissen wichtiger, ausser vielleicht Mathe, Chemie und Physik.

Und im Alltagsleben bringt dich Erfahrung und Wissen auch weiter als ein riesen IQ es tun würde.

Mit freundlichen Grüßen👍🏻

Das kann man so nicht sagen. Denn Schulische Leistungen hängen dann sehr extrem von der Person ab. Ich kenne eine Person, die sehr intelligent ist aber einen grotigen Notendurchschnitt hat. Ich habe guten Notendurchschnitt mit mittelmäßigen IQ

Was spricht dafür einen hohen IQ, als Behinderung anzusehen?

Mir wurde neulich vorgeworfen, dass ich mit einer Behinderung lebe, nachdem ich gefragt wurde, ob ich einen IQ jenseits der 130 habe.

Zu erst dachte ich, dass diese Person jenen Menschen gegenüber Neid empfindet.

Allerdings halte ich sie im Grunde genommen für zu intelligent, um wirklich neidisch auf einen IQ zu sein.

Allerdings kann ich in keinster Weise nachvollziehen, wie jemand etwas unnützes, wie den IQ als Behinderung klassifizieren kann.

Das einzige, was der IQ darstellt ist ein gewisses Potential, das eben genutzt wird oder nicht.

Ich kenne auch keinen Menschen, der wegen seines IQs leidet und ich kenne ziemlich viele hochbegabte Menschen.

Jetzt seid ihr dran, wieso könnte ein Mensch mit hohem iq eine Behinderung haben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?