Inwiefern glaubt ihr an außerirdisches Leben?

Das Ergebnis basiert auf 43 Abstimmungen

es gibt viel intelligentes leben sowas ist nichts ungewöhnliches 53%
Es gibt intelligentes leben dadraußen ist aber selten 14%
Die erde ist der einzige Planet mit leben im universum 12%
Andere antwort 12%
Also komplexes leben gibt es aber kein intelligentes 5%
Naja es gibt höchstens Mikroorganismen dadraußen mehr nicht 2%
Ich enthalte mich 2%

27 Antworten

Es gibt intelligentes leben dadraußen ist aber selten

Wir waren, sind oder werden nicht alleine im Universum sein. Aber aufgrund der Größe und den Entfernungen werden wir wohl niemals jemanden treffen. Die könnten uns tausende oder Millionen Jahre voraus sein oder hinterher sein, und alles was wir sehen oder empfangen ist umso älter je weiter es entfernt gesendet wurde.

Beispiel: Wir senden etwas. In 1000 Lichtjahren Entfernung empfängt das jemand und antwortet. Dann haben wir in 2000 Jahren eine Antwort. Da weiß ja keiner mehr was da mal gesendet wurde. 🤷‍♂️ und das wäre noch die unmittelbare Nachbarschaft.

zur Erinnerung: die Voyager-Sonden sind jetzt nach über 40 Jahren grad mal am Rand unseres Sonnensystems. Das sind nur Lichtstunden. Zum nächsten Stern sind es 4 Lichtjahre. Kann man sich ja mal ausrechnen wann da was von uns ankommt.

es gibt viel intelligentes leben sowas ist nichts ungewöhnliches

Die unglaubliche Masse an Sternen mit noch mehr Planeten macht es fast unmöglich, dass es nicht noch eine Menge anderer Orte gegeben hat, an denen Leben entstanden ist, welches sich in den meisten Fällen auch weiterentwickelt haben dürfte.

Natürlich ist die Verteilung "Selten" hier zutreffend. Trotzdem sollte die Zahl auf Grund der schier unfassbaren Menge an Möglichkeiten durchaus als "Viele" bezeichnet werden können.

Selten und Viele schließen sich nicht aus, Sie sind nur Produkte einer subjektiven Wahrnehmung.

Es gibt intelligentes leben dadraußen ist aber selten

...und zwar so selten, und so weit entfernt, dass die Anwesenheit dieser Lebewesen auf der Erde, die vor tausenden, oder zehntausenden Jahren schon mal hier waren, und bei ihrer Abreise keine materiellen Spuren ihrer Anwesenheit hinterlassen durften, heute nur noch als Höhlenmalereien, also den Erinnerungen der Menschen, die es selbst gesehen, und erlebt hatten zu sehen sind.

E.T. - Schau mal Mama, da sind ja Lebewesen, die aufrecht auf zwei Beinen gehen, und so komische Laute von sich geben, werden die auch mal so wie wir? - Schatz, dass sind primitive Wilde, und da wir uns nicht einmischen dürfen, wird es wohl noch ein paar zehntausend, oder hunderttausend Jahre dauern, bis sie sich "möglicherweise" weiter entwickelt haben.

Wir können ja "später noch einmal wiederkommen"

Vor sehr langer Zeit wolltet "ihr" vielleicht auch mal "später noch einmal wiederkommen", seit aber nie mehr zurückgekehrt, weil es euch einfach nicht mehr interessiert hat, oder es durch wichtigere Angelegenheiten in Vergessenheit geriet.

Ich glaube daran, dass diese Felsen, und Höhlenmalereien, die darstellen, wie "Götter" vom Himmel auf die Erde kommen, tatsächlich geschehene Ereignisse zeigen.

Es gibt intelligentes leben dadraußen ist aber selten

Allein die Größe des Universums ist für mich schon Grund genug anzunehmen dass wir nicht alleine im Kosmos existieren. Die Entdeckung der ersten Exoplaneten in den 90er Jahren des 20. Jhd. spricht dafür.

Allerdings spielen bei der Entstehung von Leben sehr viele Faktoren eine Rolle. Daher tendiere ich zur "seltene Erde Hypothese", wobei "selten" angesichts der riesigen Größe des Weltalls ein relativer Begriff ist. Wenn in unserer Galaxie, der Milchstrasse, nur mehrere tausend Zivilisationen existieren würde ich das auch noch als selten bezeichnen.

Es gibt intelligentes leben dadraußen ist aber selten

Es gibt extrem viele Sterne, also wird es auch noch häufig (inteklligentes) Leben geben.

Aberdie astronomischen Entfernungen sind so riesig, dass wir nie mit anderen Zivilisationen in Kontakt kommen werden.

Was möchtest Du wissen?