Inwiefern braucht man im Fach Informatik Mathe?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Beschäftigung mit Mathematik schult am ehesten die Fähigkeit, formal und streng logisch zu denken.

Und genau das muss man als Informatiker oder Software-Entwickler wirklich beherrschen.

Nur deswegen stellt sich oft heraus: Die besten Software-Entwickler und die besten Informatiker ganz allgemein sind meist die Kollegen, die früher mal Mathematiker waren.

Ansonsten gilt, was gesagt wird in https://www.gutefrage.net/frage/wie-viel-mathe-braucht-man-letztendlich-wirklich-in-informatik-programmieren#answer-253510112 . Das heißt:

Wo man als praktizierender Informatiker Mathematik benötigt, braucht man sie, weil das Anwendungsfeld mit Mathematik zu tun hat. Sehr viele Anwendungsfelder aber haben rein gar nichts mit Mathematik zu tun. Und in denen, die wirklich mit Mathematik zu tun haben, wird man eher Mathematiker als Informatiker zum Zuge kommen lassen. 

Ich persönlich sehe - als Mathematiker und Informatiker - die Mathematik als ein hoch spezialisiertes Teilgebiet der Informatik. Aber kaum jemand sieht das so, da die meisten Informatiker mit Mathematik während ihres ganzen Berufslebens so gut wie nichts zu tun haben. Sie kommen nur im Studium ein klein wenig damit in Berührung.

0

Auf jeden Fall benötigt man Abstraktionsvermögen - was eben auch eine der Voraussetzungen ist, wenn man Mathematik beherrschen möchte.

In der Schule ist im Normalfall kaum Mathe drin. Mehr wie ein bisschen + und - ist das nicht

Was möchtest Du wissen?