Investmentfond kündigen?

4 Antworten

Ich würde den nicht kündigen, dann realisierst Du voll den Verlust. Solche Krisen gab es schon öfter, aussitzen hat sich bis jetzt immer gelohnt. Voraussetzung ist aber, dass Du auf das Geld in den nächsten 3-5 Jahren nicht dringend angewiesen bist.

Ok danke an euch! Jetzt bin ich erleichtert, hatte nur angst dass ich das geld in den sand setze!

0

Wenn Du das Geld nicht dringend brauchst (dann wäre ein Aktienfonds aber eh nix für dich) wäre jetzt ein doofer Moment um zu verkaufen.

Also wegen der Bankenkrise brauchts du den nicht kündigen denn.

Investmentfonds stellen ein Sondervermögen dar und sind bei der Insolvenz der Fondsgesellschaft geschützt. Kein der Welt Insolvenzverwalter kommt an die Kundengelder.

Aber der DWS-Flexpension hat nicht die Versprechungen gehalten, mit denen er auf den markt kam. Gottseidank habe ich den nie vermittel. Es gibt hier wesentlich bessere Produkte.

Aber das mit dem Berater ist natürlich Quatsch. Ob du den Fonds behälts oder verkaufst, das wirkt sich für den Berater nicht so groß aus. Denn die Bestandsprovision ist sehr, sehr gering.

Außerdem realiserst du bei Verkauf die Verluste.

Was möchtest Du wissen?