Investmentbanker werden

3 Antworten

doch, im IB kann man sehrwohl eine Ausbildung absolvieren. Schaue doch mal bei der BNP Paribas (ist eine französische Bank, mit niederlassung in frankfurt), dort arbeite ich und ich weiß, dass dort der Ausbildungsgang "Bankkaufmann/frau zum Investmentbanking" angeboten wird.

Grundlegend kann man keine Ausbildung dazu machen, schließlich muss man ein Studium absolvieren und dann ein Traineeprogramm starten, um im IB Fuß zu fassen. Bankkaufmannausbildung ist nicht zwingend notwendig, aber Erfahrungen sind nicht schlecht. Das wichtige ist du musst auf jeden Fall studieren. Ohne Studium klappts nicht.

Investmentbanker kann man nicht "lernen". Zumindest nicht als eigene Ausbildung. Nach der Bankausbildung solltest du halt schauen, dass du im Handelsbereich eine Stelle erhälst. Hier lernst du dann viel über Devisenhandel und Trading. Parallel gibt es dann inhouse-Weiterbildungen bzw. auch externe Studiengänge (School of Finance etc.) wo du da dann entsprechendes Know-how aufbauen kannst.

Ausgaben zum Himmel, aber kein Bafög möglich?

Hallo zusammen !

Ich weiß, dass fragen zwar viele, aber vielleicht kann mir jemand ne Antwort geben.

Und zwar :

Ich versuch seid 4 Jahren eine Lehre zu bekommen, hat nicht ganz geklappt, das Fachabitur wollte auch nicht so, aber für meinen Traumjob scheint es schier unerlässlich. .-> Steuerfachangestellte. Ich hab bisher immer noch nichts und mir wurde von vielen Stellen geraten die Höhere Berufsfachschule nochmals zu besuchen und mit meinem jetzigen Hintergrundwissen, das Fachabi nachzuholen. OK alles schön und gut, aber das Problem ist : Ich habe jeden Tag einen Fahrtweg von gut 40 km zur Schule und zurück. Dafür habe ich zwar mein Auto, aber weder Versicherung noch Benzin bezahlen sich von selbst. Bus wäre noch teurer finde ich - 160 € eine Monatskarte einen Zuschuss bekommen wir seid der 10. Klasse nicht mehr und mal nebenbei die Busverbindung ist echt miserabel. Zu dem kam letztes Jahr noch hinzu, dass ich 23 Jahre alt geworden bin und meine Versicherung Familienintern gar nicht mehr möglich ist, weshalb ich mich jetzt auch noch selbst versichern durfte *yeah* - 172 € im Monat. Doofe Versicherungspflicht in Deutschland :/ Ich wohne zu Hause, was ja auch alles schön und gut ist, aber mit Kindergeld allein ist mal grad das Auto bezahlt und trotzdem habe ich selbst Ausgaben. BaFög wollte ich beantragen aber diese wunderbaren Rechner spucken mir immer das gleiche aus : 0€. Das meine Eltern über der Linie liegen, aber selbst ohne Hilfe meiner Oma gar nicht durch kämen steht mal nebenbei.


Kann ich da echt nichts gegen tun ? Nebenjob zu finden ist hier auf m Land schon schwer genug, mal abgesehen davon, dass ich in der Schule gern n guten Abschluss dann haben möchte und mich darauf konzentrieren muss....

Wie habt Ihr das geregelt?


LG

...zur Frage

Vorbereitung für die Business School of Economics in Frankfurt?

Ich bin gerade im 2. Jahr des Abiturs und habe auch Sozialwissenschaften als Leistungskurs gewählt. Ich hoffe auf den Beruf eines Investmentbankers, als gute Grundlae dafür möchte ich in Frankfurt studieren. Wie kann ich mich bestmöglich jetzt schon für das Studium vorbereiten. Um ehrlich zu sein hoffe ich auf ein Stipendium Weil meine Familie finanzielle Probleme hat. Meine Noten schwanken von 1,5-1,9. Wie kann ich mich inhaltlich vorbereiten? Welche Fähigkeiten muss ich mitbringen? Erzählt einfach mal alles was euch einfällt. Danke im Voraus !:)

...zur Frage

Welcher ist der bessere Bildungsgang am Berufskolleg: Fachoberschule oder Höhere Berufsfachschule?

Soziales/Gesundheitswesen

Nun, also, mein Ziel ist es die Fachhochschulereife (Fachabitur) nach 2 Jahren zu erlangen, daüfr möchte ich ein Berufskolleg besuchen. Nun habe ich aber gehört, dass man nach 2 Jahren der Höheren Berufsfachschule nur den SCHULISCHEN, nicht aber noch den theoretischen Teil der Fachhochschureife hat und somit nach der Abschlussprüfung noch ein halbjähriges Praktikum absolvieren muss. Stimmt das so?Von der Fachoberschule habe ich gehört, dass man dort nach 2 Jahren die "ganze" Fachhochschulreife, sprich theoretischer UND schulischer Teil der Fachhochschulreife, in der Tasche hat. Wer hat Erfahrungen damit und kann mir etwas darüber sagen? Ich kann mich nicht entscheiden, welches besser ist. Habe ehrlich gesagt aber keine Lust, nach dem "Fachabi" noch ein Praktikum zu machen, bis die "volle Fachhochschulreife" anerkannt wird.

Liebe Grüße & vielen Dank für Eure Antworten! :-)Eure Steph

...zur Frage

Höhere Berufsfachschule - Bafög erhalten möglich?

Hallo Community

zurzeit besuche ich eine Höhere Berufsfachschule in Hessen und bin 18 Jahre alt. Habe noch keine Ausbildung hinter mir und mache zurzeit eine schulische Ausbildung (Fachrichtung: Informationsverarbeitung).

Was ich wissen wollte, kann ich Bafög erhalten ?

Bedanke mich für eure Tipps und eure Hilfe natürlich lg

...zur Frage

Mindestarbeitszeit im Praktikum - Fachabitur

Hi Leute,

Ich mache bin momentan in einer zweijährige höhere berufsfachschule für sozial- und gesundheitswesen und mache dort mein Fachabitur, jedoch muss ich 12 Wochen außerschulisches Praktikum machen, dh. in den Ferien. Meine eigentliche Frage ist jedoch ob es eine Mindestarbeitszeit während dieser Praktika gibt, oder ob z.B. sagen wir mal 25 Wochenstunden zulässig sind oder NUR 38,5 Stunden..

Es ist nicht das Problem, das ich möglichst wenig arbeiten möchte jedoch sind MAXIMAL 30 Wochenstunden möglich, in dem ich momentan 2 Wochen mein Praktikum mache,

Ist es möglich? Oder würde es abgelehnt werden? Wie ist das Rechtlich? ...

Mfg Serazai

...zur Frage

Was kann ich nach der Berufsfachschule studieren?

Hallo Und zwar schließe ich in 2 einhalb Jahren die höhere Berufsfachschule in Informatik/Wirtschaft ab. Das werde ich mit einem Fachabitur abschließen. Danach habe ich vor zu studieren. Aber ich habe gehört das ich nur in der Richtung studieren kann. Deswegen wollt ich fragen ob das stimmt oder ich studieren kann was ich will. Und wenn es stimmt was ich studieren kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?