Investition- Kapitalwert Welche grundsätzliche Annahme treffen Kapitalwertmethode und Interne Zinsfuß­ Methode über die Verwendung freien Kapitals?

1 Antwort

Kapitalwertmethode: freies Kapital wird mit dem Kalkulationszinssatz bewertet

Interner Zinsfuss: keine Aussage über die Verzinsung des freien Kapitals

Was ist der Unterschied zwischen Rentenrechnung und Kapitalwertmethode?

Hallo,

bei der Kapitalwertmethode berechnen wir den Kapitalwert oder eben den Barwert einer Investition bezogen auf den Zeitpunkt t=0 durch Aufzinsung bzw. Abzinsung der Barwerte. Das ist ja wohl klar.

Bei der Rentenrechnung haben wir entweder den Rentenendwert oder den Rentenbarwert, dies entspricht eig. auch der Kapitalwertmethode.

Bloß ist mir nicht ganz klar, wann wir welches Verfahren anwenden müssen. Es gibt Aufgaben, die ich eigentlich mit der normalen Zinseszinsformel lösen würde z. B. kn=k0*(1+(p/100))^n

Aber unser Lehrer hat es mit den Formeln der Rentenrechnung gelöst.

Meine Vermutung: Wenn es zu viele Jahre sind, setzt er die Formel der Rentenrechnung ein, damit man nicht die einzelnen Jahre Aufzinsen bzw. Abzinsen muss. Ist das so korrekt? d. h. 5 Jahre könnte ich noch mit der zinseszinsformel berechnen.

Aber z. B. 30 Jahre wäre die Formel eben ewig lang und ich benutze da die Formel der rentenrechnung. Ist da korrekt?

Würde mich sehr freuen, wenn es mir jemand genauer erläutern würde.

Danke

Marc

...zur Frage

Wirtschaft Hausaufgabe Investitionsrechnung Hilfe?

Sie arbeiten in der Kostenabteilung eines Verkehrsunternehmens und sollen überprüfen, nach wieviel Jahren Nutzungsdauer Ihr Unternehmen die Busse wieder verkaufen sollte. Die Investitionssumme für einen Bus beträgt 200 000 Euro. Der interne Kalkulationszinssatz in Ihrem Unternehmen beträgt 15%. Aufgrund steigender Wartungskosten prognostizieren Sie folgende Cashflows und Restwerte:

Jahr: 0 CF: 0 Restwert: 200 000

Jahr: 1 CF: 90 000 Restwert: 110 000

Jahr: 2 CF: 78 000 Restwert: 90 000

Jahr: 3 CF: 40 000 Restwert: 72 000

Jahr: 4 CF: 21 000 Restwert: 60 000

Jahr: 5 CF: 11 000 Restwert: 50 000

a) Nach wie vielen Jahren sollte das Unternehmen die Straßenbahnen wieder verkaufen, um den Gewinn zu optimieren, wenn nur eine einmalige Investition geplant wäre?

b) Wann sollten die Straßenbahnen verkauft werden, wenn unendlich oft reinvestiert werden soll?

c) Wie hoch ist der Barwert des Projekts, wenn Sie unendlich oft nach jeweils 4 Jahren reinvestieren?

Kann mir hier jemand helfen? Ich habe da so einen Ansatz und auch angefangen zu rechnen, komme aber nicht mehr weiter und brauche Hilfe. :/

Meine Rechnung:

Jahr (a)                         0                1                     2                 3                  4        5 ND

                0                                                             0
        
             -200 000  200 000                                                1

             -200 000  90 000   168 000                                      2        
    
             -200 000  90 000   78 000   112 000                             3

             -200 000  90 000   78 000    40 000    81 000                   4

             -200 000  90 000   78 000    40 000    21 000     61 000        5

Und dann müsste man ja den NPV ausrechen, also den Kapitalwert, damit man schauen kann, wo er am größten ist und wann man die Straßenbahnen verkaufen sollte. Und da häng' ich fest ^^

Bei b.) und c.) verstehe ich nicht, was man da einsetzen soll. Soll man bei c.) einfach alle vier Jahre vom Cashflow die Investitionssumme (200 000) abziehen und bei b.) bei allen Werten die 200 000 abziehen oder wie ist das jetzt gemeint?

Stehe echt auf dem Schlauch. Wäre echt froh, wenn mir das ein "Spezialist" erklären könnte :)

...zur Frage

sollte ich Schulden machen?

Ich bin mir der Wirtschaftlichen lage bewust und bin von einem Wirdschaftswusammenbruch überzeugt.

Ich frage mich jetzt ob es sinnvoll wäre massiv Schulden zu machen und in sachen zu investieren die in Zeiten der Hyperinflation Wert haben. (Die idee ist das nicht mein Geld aufgeweicht wird, sondern meine Schulden)

...zur Frage

Wie WACC interpretieren?

Liebe Finance-Freunde!

Ich musste im Rahmen einer Case Study den WACC berechnen. Meine Rechnung sieht wie folgt aus: WACC = 0,143 * 0,653 + 0,066 * (1-0,245) * 0,347 = 0,11.

Nun weiß ich nicht wie dieser WACC zu bewerten ist. Kann man sagen, dass es ein guter/schlechter WACC ist? Ich weiß, dass der WACC auch zur Unternehmensbewertung genutzt wird, aber es war nicht die Aufgabe den Unternehmenswert auszurechnen, sodass dieser Wert einfach in der Luft rumhängt. Bezieht sich der WACC evtl. auf eine Investition? Das Unternehmen überlegt in eine neue Maschine zu investieren, kann der WACC in diesem Zusammenhang evtl. interpretiert werden?

Ich bin für jede Antwort sehr dankbar!

Liebe Grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?