Investiert jemand von euch Geld in Aktien?

7 Antworten

Ich investiere schon über 30 Jahre Geld in Aktien. Es macht sinn, wenn man schon das erste Gehalt bekommt und was zur Seite legen kann. Zudem ist es wichtig ein wenig Erfahrung über den Kapitalmarkt zu haben, um Unternehmensnachrichten auch zu verstehen und somit auch die Kursbewegungen der Aktien nachvollziehen zu können. Das geht erst, wenn man sich ein wenig eingelesen hat und die Börse schon ein paar Monate oder Jahre verfolgt. Es lohnt sich nicht nur eine Aktie zu kaufen, denn es gibt Fixkosten, die Du dazurechnen musst. Daher lohnt es sich erst ab einem Betrag über 1.000€ Aktien zu kaufen. Wer sich mit Einzelwerte nicht auskennt, denn irgend eine Aktie soll man ja kaufen, dann rate ich dazu Fonds zu kaufen. Mit Fonds meine ich einen ganzen Aktienkorb, der aus vielen Aktien besteht und Du kaufst nur Anteile davon. Damit streust Du Deine Investition gleich auf mehrere Dutzend Aktien und hast somit ein geringeres Risiko. Fonds kann man schon monatlich mit einem Betrag über 25€ kaufen. Fonds kannst Du bei jeder Bank kaufen. Die berechnen aber einen Aufschlag, der kann bis zu 5% sein. Den Ausgabeaufschlag kannst Du Dir sparen, wenn Du über einen Vermittler kaufst und Dein Depot bei einer Direktbank führst und zwar ohne Gebühren. Wer keine Summen zu investieren hat, muss darauf Achten das die Kosten auch so gernig wie möglich sind, denn die gehen zu Lasten der Rendite. Ich denke ab dem ersten Lohn oder Gehalt sollte man sich den Kopf über Aktien und Fonds zerbrechen, denn es gibt kaum noch eine rentable Anlage. 

Ich habe angefangen in Fonds zu investieren als ich 18 wurde.

Einzeltitel kamen später dazu, nachdem ich gut Einkommen hatte und auchmal eben so 5.000,- € in 2-3 Titel investieren konnte, da war ich etwa 24/25.

Mittlerweile ist mir die Arbeit der Fundamentalanalyse und der Unternehmensberwertung aber relativ lästig geworden. Mehr als 2-3 Firmen pro Jahr schaue ich mir nicht an, das meiste neu investierte Geld läuft in ETFs.

Lohnt es sich auch ?

Von Aktien bzw. ETFs und einigen wenigen aktiven Fonds gibt es außer gute gelegene Kapitalanlageimmobilien keine Geldanlage die sich mittel- bist langfristig mehr lohnt, aktuell schon mal gar nicht.

Als Ergänzung zu den anderen: Umso eher du mit Aktien anfängst, umso besser.

Es gibt verschiedene Strategien, in Aktien zu investieren. Such mal im Internet nach: aktien investment strategien

Da solltest du dich schlau machen, was dir am ehesten liegt.

Immer, wenn du dich an der Börse bewegst, muss dir klar sein, dass jeder Kurs hoch und runter geht. Das bedeutet, dass es wichtig ist, es aushalten zu können, wenn das eigene Depot mal nicht so gut ausschaut, weil die Kurse gerade in die falsche Richtung gehen.

Was möchtest Du wissen?