inuit, jahreszeiten

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Direkt am Nordpol (90 Grad Nord) ist es im Sommer (Ende März bis Ende September) 6 Monate hell [Polartag] und im Winter (Ende September bis Ende März) 6 Monate dunkel oder es ist Dämmerung [Polarnacht]. Zu Sommeranfang (um den 21. Juni) steht die Sonne dort ca. 23 Grad über dem Horizont. Zehn Grad südlich vom Pol bei 80°N steht die Sonne mittags zehn Grad höher, also 33 Grad. Am Nordpol hat es im Januar durchschnittlich -41°C, zehn Grad südlich -32°C, im Juli am Pol -1°C, zehn Grad südlich +2°C.

Naja am Nordpol sind die Jahreszeiten theoretisch wie hier als Mitte des Kalenderjahres Sommer, am Ende/Anfang Winter, nur ist es dort natürlich das ganze Jahr über kalt. Im Sommer halt weniger und im Winter umso kälter...

Im Sommer scheint ganz im Norden den ganzen Tag über die Sonne und im Winter ist es den ganzen Tag dunkel, ab welchem Breitengrad dieses Phänomen auftritt weiß ich jedoch nicht...

Was möchtest Du wissen?