Introvertiert = gute Psychologin?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du musstest erst recherchieren, um festzustellen, dass du introvertiert bist? ;-)

Lass dich nicht in Schubladen stecken und fange erst recht nicht damit an, dich selbst in eine Schublade zu stecken. Du willst Psychologie studieren und Psychotherapeutin werden, also kannst du das auch. Leg dir nicht selbst Steine in den Weg durch etwas, das du im Internet gelesen hast. Und mach dir nicht so viele Gedanken über alles. Ich kenne das, ich bin genauso. Aber ich zwinge mich auch immer, nicht so viel über alles nachzudenken, wenn es nichts bringt.

Grundsätzlich ist es wirklich so, dass introvertierte Menschen mehr auf Gedanken und Gefühle fixiert sind. Im Allgemeinen sind damit aber die eigenen Gedanken und Gefühle der Person gemeint. Von außen scheint es ja manchmal so, als wären introvertierte Menschen nicht an der Umwelt interessiert. Aber das kann man auf keinen Fall so pauschal sagen. Einfühlungsvermögen hat nichts mit Intro- oder Extraversion zu tun. Wenn du aber Einfühlungsvermögen hast und introvertiert bist, wären das grundsätzlich mal sehr gute Voraussetzungen dafür, dass du eine gute Psychotherapeutin werden könntest.

Und noch etwas, das dich vielleicht interessieren könnte:

https://www.16personalities.com/de/kostenloser-personlichkeitstest

Ich halte ja eigentlich gar nichts von solchen Persönlichkeitstests. Aber der ist wirklich überraschend gut und das sagen auch alle anderen, die ich kenne und den Test gemacht haben. Ist also auf jeden Fall mal einen Blick wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
XxHeartxX 03.07.2016, 15:12

Danke, ich habe den Test gemacht aber weiß nicht so richtig ob der Persönlichkeitstyp zu mir passt :D

0

Hallo Heart,

ich bin mir nicht sicher, ob sich das verallgemeinern lässt, ich kenne einige extrovertierte Menschen, von dennen ich behaupten würde, dass sie exellent darin sind andere Menschen zu verstehen und nachzuvollziehen. Und einige introvertierte Menschen, die recht große Schwierigkeiten im zwischenmenschlichen Bereich haben.

Aber das ist glaube ich auch gar nicht so wichtig für deine Entscheidung, wenn du gerne andere Menschen analyisierst und ein Gespür für sie hast, dann bist du in dem Studium sicher gut aufgehoben und das ist ja dann wohl die Hauptsache.

Liebe Grüße
Mabur

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
XxHeartxX 03.07.2016, 10:53

Dankeschön für deine Antwort, ich sehe das genauso.

0

an sich können sie sich natürlich besser hineinversetzen aber du musst bedenken, dass pychologie immer weniger mit empathie und mehr mit der eigentlichen wissenschaft zu tun hat..
und wichtig ist natürlich auch, dass introvertierte leute eben wie du sagtest viel über di ge nachdenken, viel reininterpretieren usw. also kann es efht passiern, dass der job dich zu sehr fertug macht.. musst du selbst wissen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
XxHeartxX 03.07.2016, 12:04

Okay, dankesehr! :)

0

Ich denke auch, dass introvertiertere Menschen sich besser in die anderen Personen hineinversetzen können, da sie beobachten, das Innere eher verstehen wollen und Interpretationen auf psychischer Basis und nicht auf physischer treffen.
Das soll jetzt nicht heißen, dass alle Extrovertierten schlechte Psychologen sind, jedoch fällt es ihnen vielleicht schwerer sich vom äußeren Eindruck zu lösen und in die Menschen hinein zu schauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
XxHeartxX 03.07.2016, 10:32

Danke, jetzt glaube ich etwas mehr an mich :)

0

Hey, ich bin auch introvertiert und möchte später Psychologie studieren:)
Ich glaube auch grade deshalb dass ich darin gut wäre. Wir sind nicht so aufgedrehten und achten deshalb auch mehr und genauer auf unsere Umgebung. Und machen uns meiner Meinung nach viel mehr Gedanken um die Gefühle anderer Menschen und können uns so auch besser in die hineinversetzen. Was Sozialkontakte angeht ist das vielleicht ein kleiner Nachteil weil wir nicht so offen sind aber was das Psychologiestudium angeht meiner Meinung nach ein Vorteil, obwohl es sicher auch extrovertierte gibt die das alles gut können und introvertierte die das gar nicht können.
Viel Glück und Spaß in deinem Studium und glaub etwas mehr an dich und deine Stärken:)!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
XxHeartxX 03.07.2016, 10:52

Hey, danke für deine aufbauende Antwort, und ich wünsche dir auch viel Spaß und Erfolg für das Studium aber auch weiterhin! :)

0
Seanna 03.07.2016, 20:01

Du weißt schon, dass das Psychologie Studium annähernd garnix mit Psychotherapie zu tun hat?!

0
Kxschelpxschel 03.07.2016, 20:09

Das Studium nicht allerdings brauchst du es und ein paar Weiterbildungen um Therapeut zu werden ich habe Ihrer Antwort entnommen dass das ihr Ziel ist

0

Ich bin auch introvertiert und ich sehe das genau wie du! :) 

Wir sind zwar eher ruhiger, können uns aber gut in andere hineinversetzen und denken mehr darüber nach, daher ist es auf jeden Fall ein Pluspunkt :) 

Lg, & viel Glück bei deinem Psychologiestudium! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
XxHeartxX 03.07.2016, 10:32

Dankesehr, ich hoffe ich schaff es! Und freut mich dass du auch introvertiert bist :)

1

Was möchtest Du wissen?