Intoleranz und Toleranz

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich denke mal, das bedeutet, dass Toleranz so lange gut ist, solange diese Toleranz von beiden Seiten kommt. Wenn einer immer nur tolerant ist und der andere selber intolerant ist klappt es auf die Dauer nicht.

Meiner Interpretation nach bedeutet diese Aussage, dass wenn die Toleranz nichts gegen die Intoleranz unternimmt, sie also passiv akzeptiert (bzw. toleriert), dass ihr Ende sein wird.

Ich würde es so interpretieren und verstehen. Analyse: Wenn Tolerante alle akzeptieren, auch Intolerante, wird sie zugrunde gehen, da die Intoleranten, die die Toleranten nicht tolerieren, versuchen werden, die Toleranten zu beseitigen. Also dürfen Tolerante keine Intoleranten akzeptieren, weil sie so auf längerer Sicht entweder nicht mehr da oder nicht mehr tolerant sind, weil sie sich der Intoleranz beugen müssen.

Meiner Meinung nach ist das aber zu extrem, steckt aber in dem Zitat, und weiterhin müssen Intolernate ja niemanden tolerieren, da sie ja intolerant sind. Tolerieren Tolerante aber keine Intolerante, sind sie für mich nicht tolerant. Bzw. nicht mehr tolerant oder waren nie wirklich oder überhaupt tolerant. :-)) Oder?

Was möchtest Du wissen?