Intolerantes Verhalten was tun ( es kommen wahrscheinlich noch mehr Fragen zu dem Thema von mir)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du kannst, anstatt dich jetzt zu entscheiden, abwarten und sehen.

Damit meine ich, dass einerseits ein Drama die Situation nur unangenehmer macht und dass es ja sein könnte, dass die Typen innerhalb einer Woche leise werden (vor allem, wenn sie merken, dass keine Reaktion kommt). Auch können sich Menschen in kürzester Zeit ändern (aus eigener Erfahrung). Wenn man aber hysterisch an die Sache rangeht (sie versuchen auszuschimpfen), dann machen sie sich eher lächerlich über den Schimpfer und ändern ihre Verhalten nicht.

Andererseits bist du somit aufmerksamer. Du kennst sie und ihr Verhalten. Wenn sie deiner Meinung dann eine Grenze überschreiten, dann handle. Wenn sie nicht aufhören, werden Lehrer bestimmt helfen.

Echt enttäuschend, dass es das in der 11. Klasse noch gibt.

Nur leider ist es so dass mein Kumpel bereits 2 Jahre mit denen in einer Klasse waren und sie ihn da schon getriezt haben.


Ja ich finde es ebenfalls furchtbar dass so etwas noch in der elften gibt. Darüber bin ich extremst entäuscht. Vor allem wir wurden als Schule ausgezeichnet ohne Rassismus. Nur leider finde ich auch das diese Situation irgendwie rassistisch zu betrachten ist. Also so ungefär " der liebt Männer , der ist schlechter als wir".


Trotzdem Danke für deinen Rat

1
@Jessi7777777

Naja, Rassismus und Homophobie sind schon unterschiedliche Dinge. Du hast aber Recht mit deiner Aussage: Menschen, die die Natur von Rassismus erkennen, sollten auch gegen Homophobie sein, da es im Kern nicht viel anders ist.

Ich hoffe das klappt irgendwie. Liebe Grüße.

0

Dumme homophobe Menschen davon zu überzeugen, dass ihre Homophobie dumm ist, und sie zu Toleranz zu bekehren ist wahrscheinlich sehr schwierig. Es ist eine Angelegenheit, die mit gefühlsmäßigen Einstellungen zu tun hat. Dagegen kommt man schwer an.

Das ist ja das dumme. Ich bin eigentlich ne schüchterne Person aber wenn ich mitbekomme wie jemand meine Freunde dumm macht wegen dem was sie sind und wie sie sind dann fällt es mir schwer meinen Mund zu halten. Und das will etwas heißen.

0
@Jessi7777777

Dann kannst du doch ruhig einmal deine Meinung sagen, solange du dich dadurch nicht in Gefahr bringst und vermeidest, beleidigend zu werden.

0

Das ist aber sehr, sehr weit ausgeholt, auch wenn Du wenigstens mit Absätzen und in verständlichem Deutsch schreibst.

Ich denke, Du solltest es machen wie Dein Kumpel selber und diese Dumpfbacken ignorieren. Es könnte sonst nur noch schlimmer werden. Stehe Deinem Kumpel weiterhin zur Seite und sage ihm das auch.

Und was Euren Lehrer betrifft: abhaken, einfach abhaken. Aber sicher könnt ihr bei ihm etwas lernen. Glaube einer "alten" Häsin....

Du bist ganz schön intolerant gegenüber der Intoleranz!

Warum forderst du Tolleranz, wo du selber nicht tolerant bist?

Wieso bin ich denn nicht tolerant? Nur weil ich es nicht sehen kann wie jemand meinen Kumpel dum angeht nur wegen seiner Homsexualität? Gut dann bin ich eben intolerant und ich steh trotzdem zu meinen Gefühlen gegenüber diesesm Verhalten.

1
@Jessi7777777

Siehst du: Du forderst Toleranz, bist es aber selber nicht. Sowas nennt man "mit zweierlei Maß messen".

Dabei ist genau das die Stärke unserer offenen Gesellschaft: jeder darf seine Meinung haben, auch wenn sie noch so dämlich ist.

Merke: Toleranz beinhaltet auch das Akzeptieren von Intoleranz!

0
@exxonvaldez

Ich toleriere die Intoleranz dennoch werde ich sie nie anerkennen. Doch ich erkenne Menschen mit anderen Lebensweisen, Hautfarben und Meinungen , welche nicht durch Beleidigungen zu Ausdruck gebract werden ,an.

Wie bereits Goethe sagte ist die Toleranz nur ein Zwischenschritt zur Anerkennung. Denn Dulden heißt beleidigen.

Ich erkenne meinen Freund für das an was er ist und wie er ist dennoh erkenne ich keine Meinung über seine Lebensweise an, welche durch wilde Beleidigungen und Beschimpfungen zum Ausdruck gebracht werden. Und ich finde dass niemand so ein Verhalten anerkennen sollte.


Denn man kann seine Meinung auch normal und sachlich sagen.

1

Toleranz geht bei gesundem Menschenverstand nur so weit, bis es um Verhaltensweisen geht, die andere Menschen einschränken oder verletzten. 

Wiederhole dein Argument mit "du bist intolerant gegenüber Vergewaltigern" und du verstehst, was ich meine.

"Ich hasse Mario Kart" ist zu tolerieren. "Ich hasse Schwule und mache mich über sie lustig" nicht.

Eigentlich ein einfaches Konzept.

3
@rosepetals

andere Menschen einschränken

Richtig. Aber das tun sie ja nicht.

oder verletzten

Beleidigen natürlich nicht aber wenn jemend seine Meinung äußert, dann ist das sein gutes Recht.

0
@exxonvaldez

Ja, man hat das Recht homophobe Meinungen zu äußern.

Wie ich jedoch sagte, Toleranz abzuverlangen macht keinen Sinn.

Und so wie ich das verstehe, äußern die beiden Jungs nicht ihre Meinung, sie schikanieren den Jungen. 

1

Was möchtest Du wissen?