Intimrasur bitte helfen sie mir?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo norbert245, 

Einwegrasierer sind für die Intimrasur eher ungeeignet! Besser wäre ein Nassrasierer mit austauschbaren und geschützten Klingen, Rasierschaum oder -gel und zur Nachbehandlung Babycreme. Zuerst suchst du dir einen geeigneten Ort für die Rasur. Empfehlenswert wäre die Dusche, da du hier die rasierten Härchen direkt wegspülen kannst. Vor deiner ersten Rasur, solltest du deine langen Schamhaare mit dem Trimmer eines Elektrorasierers oder einer kleinen Schere etwas kürzen. So vermeidest du, dass die Rasierklingen hinterher nicht verstopfen. Nun schäumst du deinen nassen Intimbereich mit dem Rasierschaum bzw. -gel gründlich ein. Als Anfänger(in) solltest du erst einmal mit der Haarwuchsrichtung rasieren. Zwar mag die Haut dann nicht richtig glatt werden, aber die Verletzungsgefahr ist geringer! In der Regel wachsen die Haare von außen in die Mitte hinein und vom Bauchnabel aus runter in den Intimbereich hinein. Drücke den Rasierer nicht zu fest auf die Haut auf, sondern lasse ihn eher darüber gleiten. Spüle die Rasierklingen regelmäßig aus, damit sie nicht verstopfen. Nimm ggf. Rasierschaum nach! Nicht alle Härchen gehen bei einer Rasur weg, was an deren unterschiedlichen Länge liegt. Gehe aber nicht zu oft über ein und die selbe Stelle, da du dich sonst schnell verletzen kannst! Willst du dich komplett intimrasieren, gehört die Pofalte dazu. Stelle dafür dein linkes Bein auf den Rand der Duschwanne und gehe etwas in die Hocke. Ziehe nun mit deiner freien Hand die linke Pobacke weg, um die linke Pofalte zu rasieren. Rasiere auch dort in Haarwuchsrichtung. Normalerweise wachsen die Haare von außen nach innen. Bist du mit der linken Seite fertig, wiederholst du das ganze mit der rechten Seite. Also: Rechtes Bein hoch stellen, in die Hocke gehen, rechte Pobacke weg ziehen und in Wuchsrichtung rasieren. Bist du mit der kompletten Rasur fertig, brauchst du deinen Intimbereich mit kaltem Wasser gründlich ab. Dies mag zwar etwas schmerzen, verschließt jedoch die offenen Poren und vermindert so die Pickelbildung. Sollten dich anschließend immer noch einige Härchen stören, kannst du diese auch alternativ mit einer Pinzette heraus ziehen. Erfordert jedoch auch viel Geduld! Zum Schluss cremst du dich noch mit einer sanften, feuchtigkeitsspendender Lution ein. Dies ist wichtig, da die Haut dringend Feuchtigkeit benötigt, weil sie durch das Wasser und die Rasur recht angegriffen wurde. 

Lg. Widde1985 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
norbert245 03.09.2016, 19:07

Danke

0
Widde1985 04.09.2016, 00:25
@norbert245

Danke für den Stern! Freut mich, dass ich dir weiter helfen konnte! 

0

Einweg Rasierer sind hygienischer aber nicht sonscharf wie die von Venus die ich dir empfehle

Ich benutze kein rasierschaum ich mach das immer unter der Dusche oder in der Badewanne und nach der Rasur musst du schauen wie deine Haut reagiert ich mach immer intim Lotion leicht drauf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein müssen keine Einwegrasierer sein, wäre aber besser / hygienischer.

Rasierschaum kannst normalen verwenden. Kannst es aber auch ohne in der Dusche machen unter laufendem Wasser.

Feuchtigkeitscreme je nachdem, ich brauchs nicht meine Haut reagiert nicht negativ auf Rasur.

Wie oft du es machen musst? Häufig. Unter der Dusche aber keine große Sache sofern du es alle paar Tage oder Täglich machst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
norbert245 01.09.2016, 23:00

Danke schon mal für deine Antwort,
Was heisst normalen rasier Schaum? Egal welchen es soll einfach Rasierschaum drauf stehen? Ist es schlimm wenn ich es z.B nur ein Mal in der Woche mache?

0
ChinaRobert 01.09.2016, 23:02
@norbert245

Ja ist egal welcher. Kann auch Rasiergel sein. Und nein es ist nicht schlimm wenn du es nur einmal die woche machst. Allerdings sind halt dann Stoppeln sichtbar. Wenn du es immer ganz glatt haben willst muss es täglich gemacht werden.

0

lasse der natur ihren lauf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?