Intimbereich Haarentfernung ohne Rückstände

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich entferne meine Haare mit Haarentfernungscreme, mit dem Erfolg, dass die Haut nun viel länger glatt ist, die Haare viel langsamer nachwachsen, sie nicht als Stoppeln wieder kommen und es keine Pickel gibt. Allerdings muss jeder "seine" Enthaarungscreme finden, da es bei den unterschiedlichen Herstellern auch unterschiedliche Ergebnisse geben kann (liegt wohl auch am Haartyp) und vor allem muss vorher an einer unbedeutenden Stelle (z.B. am Bein oder Arm) getestet werden, ob die Haut die Creme verträgt. Wenn ja, ist es eine super Alternative, die ich auf Grund eigener Erfahrungen sehr empfehlen kann. Allerdings muss jedem klar sein, der die Enthaarungscreme anwendet. Es handelt sich um Chemie. Nicht jede Haut verträgt alles und nicht jeder Hersteller hält auch, was er verspricht. Diese Erfahrung habe ich selber gemacht und musste erst meine Haarentfernungsmöglichkeiten, besonders für den Intimbereich finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo sherry00,

ich lasse mir den Intimbereich in regelmäßigen Abständen mit Zuckerpaste bei einer Kosmetikerin enthaaren! Bei dieser Methode der Haarentfernung, wird das Haar mit seiner Wuchsrichtung entfernt, wodurch keine Haare abbrechen und daher später auch nicht einwachsen können, was die häufigste Ursache für eine Pickelplage ist. Ein weiterer Vorteil ist zudem, das beim sog. Sugarin die Haarwurzel mit entfernt wird und dadurch die Haut viellänger glatt bleibt. Das Ergebnis kann ca. vier Wochen halten bzw. so lange beträgt der Abstand zwischen den Behandlungen. Zudem sind die nach wachsenden Haare viel heller und feiner. Natürlich ist diese Art der Haarentfernung nicht gerade billig. Trotzdem ziehe ich dies der Rasur vor, da ich über die Jahre hinweg immer wieder Pickel, Rötungen und Ausschlag bekam. Diese Sorgen bin ich nun los.

Lg. Widde1985

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sherry00
09.09.2014, 00:55

Danke für den rat wie viel kostet es so ungefähr?:)

0

Hallo,

Bei mir hat es geholfen, von einem Einwegrasierer (bzw so einem mit Gelkissen, wo man die Klingen nach einer Zeit austauscht) auf einen elektrischen Rasierer/Epilierer (wobei epilieren im Intimbereich nicht soo empfehlenswert ist^^) umzusteigen. Habe von den Einwegrasierern immer Pickelchen und Rötungen bekommen, auch unter den Achseln etc, jetzt habe ich das Problem nahezu gar nicht mehr...

Was auch hilft ist eincremen mit einer sanften Creme für empfindliche Haut (oder Babycreme/-öl).

LG Cecfra

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du richtig rasierst, solltest du eigentlich kaum Pickel oder Rötungen bekommen.

Benutze frische (scharfe) Klingen, Rasierschaum/gel, Aftershave, rasiere erst mit und dann gegen den Strich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sherry00
05.09.2014, 01:11

Ok danke für den tipp versuchs dann das nächste mal so:)

0

du kannst das mit wachsstreifen machen (was höllisch wehtut) oder epilieren (das tut auch weh)

kannst doch normal rasieren und ne after shave benutzen von balea?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sherry00
05.09.2014, 01:10

Also bei rasieren hilft bei mir kein aftershave:/

0

Was möchtest Du wissen?