Intim rasur mit 13?

Support

Liebe/r CrasyDownhiller,

leider lässt Dein Fragetext noch einige Fragen offen. Bitte achte doch in Zukunft darauf, Deine Frage aussagekräftiger zu formulieren und nutze das Feld “Weitere Details”, um zu erklären, wie Dir die Community konkret helfen kann. Du kannst Deine Frage auch nachträglich noch ergänzen - über den Link “Bearbeiten”. Je genauer Du Dein Problem beschreibst, desto bessere Antworten wirst Du bekommen.

Herzliche Grüße

Ted vom gutefrage-Support

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo CrasyDownhiller,

leider kann ich durch deine Frage nicht genau erkennen, wo bei du einen Rat brauchst!

Mit 13 haben schon viele Jugendliche eine größere Schambehaarung, aber das ist bei jedem unterschiedlich. 

Wenn du jetzt wissen möchtest, ob du dich rasieren solltest, würde ich dir eher dazu raten, es lieber von dir aus zu entscheiden. Es ist dein Körper und du musst dich in ihm wohl fühlen! 

Ich kann dir auch gerne erklären, wie du dich am besten rasieren solltest.

Besorge dir einen guten Nassrasierer mit austauschbaren und geschützten Klingen, Rasierschaum oder -gel und zur Nachbehandlung Babycreme. Zuerst suchst du dir einen geeigneten Ort für die Rasur. Empfehlenswert wäre die Dusche, da du hier die rasierten Härchen direkt wegspülen kannst. Vor deiner ersten Rasur, solltest du deine langen Schamhaare mit dem Trimmer eines Elektrorasierers oder einer kleinen Schere etwas kürzen, um später ein Verstopfen der Rasierklingen zu vermeiden. Schäume nun deinen nassen Intimbereich gründlich ein. Als Anfänger(in) solltest du erst einmal mit der Haarwuchsrichtung rasieren. Zwar mag die Haut dann nicht richtig glatt werden, aber die Verletzungsgefahr ist geringer. Auch das Einwachsen von Haaren kann so besser vermieden werden. Drücke den Rasierer nicht zu fest auf die Haut auf, sondern lasse ihn mehr darüber gleiten. Dies schont die Haut! Willst du dich komplett intimrasieren, gehört die Pofalte dazu! Stelle dafür dein linkes Bein auf den Rand der Duschwanne und gehe etwas in die Hocke. Ziehe nun mit deiner freien Hand die linke Pobacke auseinander, um die linke Pofalte zu rasieren. Rasiere auch hier in Haarwuchsrichtung. Normalerweise wachsen die Haare von außen nach innen. Bist du mit der linken Seite fertig, wiederholst du das ganze mit der rechten Seite. Also: Rechtes Bein hoch stellen, in die Hocke gehen, rechte Pobacke weg ziehen und dann in Haarwuchsrichtung rasieren. Bist du mit der kompletten Rasur fertig, braust du deinen kompletten Intimbereich mit kaltem Wasser gründlich ab. Dies mag zwar etwas schmerzen, verschließt jedoch die offenen Poren und vermindert so die Pickelbildung! Zum Schluss cremst du dich noch mit einer sanften, feuchtigkeitsspendender Lution ein. Dies ist wichtig, da die Haut dringend Feuchtigkeit benötigt, weil sie durch das Wasser und die Rasur recht angegriffen wurde. Pickel und ähnliches lassen sich zu Beginn einer regelmäßigen Rasur nie ganz ausschließen. Das liegt daran, dass die Haut im Intimbereich besonders empfindlich ist und sich erst an die regelmäßige Rasur gewöhnen muss! 

Lg. Widde1985

Danke für den Stern! Freut mich, dass ich dir weiter helfen konnte!

0

Hallo CrasyDownhiller,

auch wenn du nicht wirklich zu verstehen gibst wo genau du nun Hilfe brauchst versuche ich dir einmal mit meiner eigenen Erfahrung weiterzuhelfen.

Mir wurde von meiner Frauenärztin eine sehr empfindliche Haut im Intimbereich diagnostiziert und sie empfahl mir daher die Deumavan Intimsalbe (ohne Lavendel!)

Sie schützt die empfindliche Haut im Intimbereich vor Verletzungen und Reizungen. Durch kleine Risse in der Haut können sich Bakterien nämlich gut festsetzen. Diesem kann man durch die Salbe gut vorbeugen. Salbe immer vor und nach Reizung, Beanspruchung auftragen (Sex, Rasur,...); die gleichzeitige Verwendung von Deumavan und Kondomen ist aber nicht angedacht

Vor der Rasur und immer mal wieder wird mittels Peeling Handschuh (z.B. bei Amazon erhätllich) die übrigen Hautschuppen entfernt.

Dann dusche ich die Stelle, den Intimbereich mit reichlich warmen Wasser ab. So bereite ich die Haut ausgiebig auf die Rasur vor.

Ich rasiere mit Rasierschaum (ohne Duft, mit Aloe Vera, für Männer - weil billiger) und das zunächst in Wuchsrichtung. Manchmal belasse ich es schon dabei - wenn ich es aber gründlicher haben möchte gebe ich nocheinmal Rasierschaum drauf und rasiere den Rest - ganz vorsichtig.

Beim Rasieren sollte man zudem darauf achten, dass die Rasierklingen sehr scharf sind. Zwischendruch die Klinge immer abspülen um Haar- und Rasierschaumreste zu entfernen.

Nach dem Rasieren dusche ich den Intimbereich mit eiskalten Wasser ein paar Sekunden ab. So ziehen sich die Poren zusammen und es tut auch gut die betroffene Stelle zu kühlen.

Nach der Rasur im Intimbereich verwende ich das "Dr. Severin Women Original Body After Shave Balsam". Es ist etwas teurer aber jeden Cent wert meiner Meinung nach. Es kühlt echt erstaunlich gut. Es fühlt sich an als wäre der Bereich noch feucht, nass von dem Balsam dabei ist dieser schon längst getrocknet. Das ist eben der Kühleffekt. Rasierpickel sind damit bisher kein Thema - außer ich vergesse es mal.

Ist übrigens auch sehr ergiebig. Man braucht nur wenig davon.

Dann verwende ich auch manchmal noch ein Babypuder (ohne Duft!) - erst wenn das Balsam gut eingetrocknet ist - meist schon einige Zeit später. Danach fühlt es sich jedenfalls nicht mehr gereizt oder wund an. Meist reicht mir aber dann die Deumavan Salbe die alles schön geschmeidig hält.

Ansonsten wasche ich mich meist mit Wasser. Besondere Duschgele etc. sind nicht nötig und meist eher kontraproduktiv.

Lg

HelpfulMasked

klar warum nicht, word in jedem fall besser aussehen

Was möchtest Du wissen?