intim rasur Frau

4 Antworten

Evolutionsbiologisch stehen die Schamhaare wahrscheinlich, wie die Achselhaare auch, im Dienst der Verdunstung von Duftdrüsen-Sekreten für den geschlechtsspezifischen Körpergeruch im Scham- und Leistenbereich Schamhaare bieten in begrenztem Umfang auch Schutz vor Fremdkörpern und Krankheitserregern sowie vor übermäßiger Kälte und Hitze.

Sie fungieren in jedem Fall, so wie der Achselhaarwuchs und der Bartwuchs des Mannes, als sekundäres Geschlechtsmerkmal, indem sie indirekt die Zeugungsfähigkeit anzeigen.Eine Funktion der Schambehaarung ist die Unterstützung der Verdunstung der Duftdrüsen-Sekrete (Pheromone). Die Schamhaarentfernung kann deshalb die sexuelle Anziehungskraft auf Sexualpartner vermindern, die den Intimgeruch als stimulierend empfinden.

Rasur im Intimbereich aus ästhetischen Gründen Die Rasur im Intimbereich hat in den meisten Fällen ästhetische Gründe - die Frauen in Pornos sind immer glatt rasiert, was als allgemeines Schönheitsideal aufgenommen wurde. Wenn jemand das natürliche Aussehen einer erwachsenen Frau bevorzugt, wird dieser schon als ein Hippie-Liebhaber gebrandmarkt. Das Ganze ist sogar so weit ausgeartet, dass Mütter in verschiedenen Foren ihre Erfahrungen in Bezug auf die Rasur im Intimbereich die ihre eigenen zwölfjährigen Tochter bei sich vornahmen austauschen – nicht selten helfen sie ihren Töchtern sogar dabei, da sie befürchten, die Altersgenossinnen könnten sie auslachen.

Während früher die jungen Mädchen glücklich darüber waren, endlich in die Welt der Erwachsenen einzutreten, was buschiges Schamhaar auch zweifellos bestätigte, versuchen sie heutzutage nach dem Vorbild der Mutter, die das Lolita-Ideal für sich entdeckte, den Eintritt ins Erwachsensein zu vermeiden und zwar dank der Rasur im Intimbereich.

Hygiene hängt vom Waschen und nicht von der Rasur im Intimbereich ab Der zweite Grund gegen die Rasur im Intimbereich bei Männern liegt in der Überzeugung, dass es so hygienischer wäre. Dabei spielt lediglich die Überzeugung eine Rolle, dass der Geruch des Intimbereichs intensiver ist, wenn Schamhaare vorhanden sind. Die Hygiene ist jedoch nicht davon abhängig, ob man eine Rasur im Intimbereich vorgenommen habe oder nicht, sondern vom Waschen. Wenn die Intimbehaarung schon eine Rolle spielt, dann um den unmittelbaren Kontakt zwischen der Unterwäsche und der empfindlichen Haut zu vermeiden, was auch nicht so unwichtig ist, wenn man die zahlreichen oder zumindest die unbekannten Chemikalien bzw. potenziellen Allergene bedenkt, die im Stoff enthalten sind (Waschmittel, Weichspüler). Außerdem ermöglicht die Intimbehaarung, dass sich die Ausscheidungen der Haut nicht über die Haut verteilen und somit einen Schutz bietet. Wenn sie überhaupt keine Funktion hätte, wäre sie von der Evolution schon längst eliminiert worden.

Davon abgesehen hat der Geruch noch eine weitere Funktion bei der mithilfe zur Hygiene – beim Waschen also. Das wären dann wohl die Pheromone, die durch das Schamhaar eher zum Ausdruck kommen

Rasur im Intimbereich wegen Genusssteigerung? Für die Rasur im Intimbereich gibt es aber auch einen objektiveren Grund: um den sexuellen Genuss zu steigern, vor allem beim Oralverkehr, und dass sowohl für diejenige Person, die eine Rasur im Intimbereich vornimmt, als auch für den Sexualpartner. Einerseits ist das unmittelbare Gefühl auf der Haut intensiver, andererseits hat man den Mund nicht voller Haare.

Aber auch diese Vorliebe hat ihren Gegenpol. Versuchen Sie Ihre Stirn etwas zu massieren. Und nun massieren Sie Ihre Kopfhaut. Die Empfindungen sind für gewöhnlich auf der Kopfhaut intensiver, da die Haare die Vibrationen tiefer in die Haut übertragen. Etwas Ähnliches ist auch bei der Intimbehaarung der Fall, die zumindest heutzutage um einiges weniger angepriesen wird als das Haar auf dem Kopf.

Warum sind Schamhaare hässlich? Wenn wir etwas schön finden, wird dieser Standpunkt meistens nicht hinterfragt, aber ab und zu sollten wird uns schon die Frage der Schönheit stellen. Die meisten Frauen finden ihre Schamhaare hässlich und störend. Da sie erst in der Pubertät wachsen, werden die Mädchen in dieser Zeit von harten schwarzen Haaren an Stellen, wo vorher keine waren, überrascht. Sie merken auch, dass Männer sehr behaart sind, deswegen können sie die eigene Körperbehaarung als maskulin und animalisch ansehen. In der Literatur, Kunst, Spielzeug- und Filmindustrie sind Schamhaare ein Tabu. Deswegen sind die wachsenden Haare für ein Mädchen ein großer Schock, die Eltern und das Umfeld müssen es darüber aufklären. Wenn sie dabei scheitern, werden die Haare abrasiert. Man kann es kaum glauben, aber es gibt sogar Fälle, wo Mütter ihren 12-jährigen Töchtern beim Rasieren mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Warum wachsen Schamhaare? Diese Frage ist völlig überflüssig. Das ist so, als ob wir Männer uns fragen würden, wieso wir Brustwarzen oder Haare haben. Es ist eigentlich völlig egal, Fakt ist, dass es sie gibt und dass sie immer wieder nachwachsen.

Wenn wir uns jedoch näher mit dieser Frage beschäftigen, sehen wir, dass die Schamhaare eine wichtige Rolle spielen. Sie sind ein Anzeichen dafür, dass das Mädchen sexuell reif geworden ist. Da auf den Schamhaaren Pheromone vorhanden sind, wird auch der Geruchssinn des Mannes stimuliert. Schamhaare verhindern das Eindringen von Flüssigkeiten und Schmutz in die Vagina und sorgen für mehr Reiz beim Sex. Die Intimbehaarung ist also nicht völlig überflüssig, wie manche glauben. Und auch wenn sie es wäre – haben Sie je darüber nachgedacht, sich die Brustwarzen entfernen zu lassen, da sie hässlich aussehen? Na also.

Warum sollten Schamhaare nicht abrasiert werden? Ob Schamhaare abrasiert werden sollen, muss jede Frau für sich entscheiden, und der Partner sollte ihre Entscheidung respektieren. Es muss aber gesagt werden, dass einige Gründe sinnvoller sind als andere. Die Denkweise spielt dabei eine entscheidende Rolle. Jede Frau sollte nämlich im Hinterkopf haben, dass die Schamhaare ein schöner Teil von ihr sind. Wenn dann eine Freundin sagt, wie hässlich sie sind, kann sie dazu nur lachen und sich denken, dass kein Teil von ihr hässlich sein könnte. Wenn der Freund sagt, dass die Schamhaare ihn stören, kann sie ihn fragen, wie und wieso ihn etwas stören kann, dass gar nichts mit ihm zu tun hat. Seine Aufgabe ist es, zu akzeptieren und nicht zu verändern. Jede echte Frau muss einen kleinen Busch haben, ein rasierter Intimbereich macht sie nämlich zur Plastikpuppe.

0

Nimm den elektrischen von deinem Mann, hilft auch ;))^^

mach sie halt nicht alle auf einmal weg so stück für stück viel glück l.g.fr

Was möchtest Du wissen?