Interview mit einem Süchtigen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bist du abhängig, wenn ja, wie ist es dazu gekommen?
Warum hast du damit angefangen?
Was sagt deine Familie/ deine Freunde dazu?
Gibt es Momente, in denen du deinen Konsum bereust , z.B. weil du eine falsche Entscheidung getroffen hast oder etwas verloren/aufs Spiel gesetzt hast, wenn ja, was ist passiert?
Denkst du, du könntest aufhören?
Was hält dich davon ab, aufzuhören?
Möchtest du aufhören?

Hoffe, war was gutes dabei, ein sehr interessantes Thema wie ich finde. ^^
Dir viel Glück bei deinem Referat und deinem Bekanntem auch viel Glück! Er kann es gebrauchen, denken ich. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin sicher,dir fallen noch gute Fragen während des Interviews ein! 

Ich hätte dir eigentlich sonst dasselbe geraten,was schon von anderen geschrieben wurde. 

Ansonsten kannst du ja auch noch fragen,wie er an seinen Stoff kommt und wie er es hinkriegt,ständig die ganze Kohle dafür aufzutreiben. Durch Beschaffungskriminalität z.Bsp?! Und ob ihn sein Konsum auch schon mal in den Knast gebracht hat und solche Sachen eben...

Wünsche dir viel Glück dabei ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

- Hast du Erfahrungen mit anderen Drogen?

- Wie finanzierst du die Drogen?

- Hast du schon mal einen Entzug gemacht? Warum hat es nicht funktioniert clean zu bleiben?

- Wie bist du in die Drogenszene reingerutscht?

- Hast du durch deinen Drogenkonsum schon einmal Schwierigkeiten bekommen?

- Meinst du, dass dein Leben ohne Drogen anders verlaufen wäre?

- Hat/ Hatte dein Drogenkonsum Einfluss auf deine Familie/ Partnerschaft/ Freundschaften?

- Was erwartest du dir von deiner Zukunft?

- Was würdest du den jungen Leuten aus meiner Klasse raten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest vielleicht fragen, warum er eigentlich Speed nimmt, was ihn dazu gebracht hat und warum gerade speed und nicht eine andere Droge
Hoffentlich hilft das dir
Lg ;) und viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ihn kennst, dann werden dir während eures Gespräches sicher noch weitere Fragen einfallen.
Auf jeden Fall kannst du mal noch in Richtung auf sein Leben, Alltag, Beruf, Familie, ... denken.

PS: Ich glaub, ich bin doch gegen Smileys im Text.
Jedenfalls gegen solch eine inflationäre Nutzung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimmst du Downer, um zu schlafen? 

Macht das Speed dich paranoid? 

Warum ist Speed die Droge deiner Wahl (und nicht Koks/Meth)?

Hast du Ritalin schon ausprobiert und wenn ja, ist das ein guter Speedersatz für dich? 

Wie lange warst du am längsten wach? 

Wie kamst du dazu, Speed zu probieren? Mit welchen Drogen hattest du zuvor Erfahrung?

Warte...ist das jetzt ein Speedabhängiger oder ein Drogenabhängiger Speedkonsument? Ist er polytox oder von was ist er jetzt abhängig? :D 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Speedy2003
06.02.2017, 07:23

Er sagte er nimmt AUCH Speed. Also er bezeichnet es als Pep aber ist ja das gleiche.

0

Was möchtest Du wissen?