Intervallbestimmung: Kurze Frage zu Halbtonschritten...?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja es ist eine verminderte 3. Du scheinst das Prinzip schon verstanden zu haben. 1 Ganzton -> v3

"Eis" (also E erhöht um einen Halbton) wäre ja eigentlich F, leicht zu erkennen daran, dass es auf der Klaviatur zwischen E und F keine schwarze Taste gibt. Von F bis G ist eine große Sekunde, nämlich zwei Halbtonschritte. Eine kleine Terz sind drei, eine große Terz vier Halbtonschritte. Du denkst offenbar auch an die Klaviatur, da du die beiden Intervalle genannt hast, wo in der D-Dur-Tonleiter nur eine kleine Sekunde zwischen zwei aufeinanderfolgenden Tönen liegt. Vergiss aber mal C-Dur und betrachte die 12 Töne als grundsätzlich gleichwertig, wobei jeder TOnart bestimmte Töne zugeordnet sind. C-Dur ist nur auf der Klaviatur eine optisch besonders hervorgehobene Tonart. Eigentlich ist das aber beliebig, man hätte auch f-moll oder sonst eine Tonart auf weiße Tasten legen können.

Was möchtest Du wissen?