Interpretationsmöglichkeiten für "Anführungszeichen" als Wort

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"Some cultures use quotation marks for warmth."

Vielleicht folgende Interpretation:

In manchen Kulturen herrscht eine solche Kälte, daß man das Wort "Wärme" eigentlich schon nicht mehr kennt. Man kann es nur - wie ein Fremdwort - zitieren. Und für ein Zitat braucht man Anführungszeichen. Nur mit einem "Fremdimport" kann man in diesen Kulturen noch erklären, was Wärme ist. (Lerner hat das aber viel schöner gesagt.)

Danach geht es mit der Analogie "Anführungszeichen-Blätter" weiter...

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chillkroete1992
25.03.2012, 21:43

Perfekt, ich werde das einbauen wenn ich darf ;)

0

Ein Anführungszeichen kann bei uns in Deutschland mehrfach interpretiert werden. Zum einen bedeutet es natürlich, dass wörtliche Rede oder ein Zitat in Anführungszeichen steht, um anderen aber, dass man Jenem, das zwischen den Anführungszeichen steht, nicht trauen sollte, weil das Gegenteil der Fall ist, also der Leichtgläubige mit den Zeichen "angeführt" = hereingelegt oder belogen werden soll. Da wird das Anführungszeichen zum "Umkehrzeichen". Nimm einmal die Aussage: "Das kannst du Alles meiner Großmutter erzählen!" Wahrscheinlich ist das Gegenteil gemeint, nämlich, dass man es besser der Großmutter nicht erzählen sollte, weil diese es nicht vertragen würde oder weil sie schon lange nicht mehr lebt! - Ist dir damit geholfen?www.lyrik-abc.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo sind denn die Anführungszeichen genau? Kannst du vielleicht einen Link von dem Gedicht schicken? Ich kann es bei google nicht finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?