Interpretation/Bedeutung von "the only way to have something forever is to lose it"?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sehr oft gehen wir mit dem was wir haben sehr gleichgültig um. Das gilt für Gegenstände, leider auch für Freundschaften und Beziehungen. Wir haben diese in Besitz, sondern nicht im Bewusstsein. Wenn diese Sachen oder Beziehungen uns weggenommen werden, sind diese nicht mehr im Besitz, aber dauernd im Bewusstsein: Erst dann beschäftigen wir uns damit.

Es gibt einen schönen Satz, der in einer ähnlichen Richtung zielt:

Wenn Dir etwas genommen wird, was Dir lieb und teuer war: Lass es gehen! Es kehrt zu Dir zurück, und wenn nicht, dann hast Du ees nie richtig besessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, es ist nicht ganz irrelevant, dass hier der vielleicht wichtigste norwegische Dramatiker Henrik Ibsen Pate stand: "Evig eies kun det tapte." - wrtl.: Ewig besessen wird nur das Verlorene, aus dem Stück "Brand" von 1866. Intertextualität sagen wir gern dazu, und ein bisschen literaturwissenschaftliche Bildung über den Teenieserien-Tellerrand hinaus schadet natürlich nie. Vielleicht erschließt sich dir ein neuer Interpretationsansatz, wenn du mal einen Blick auf das Stück wirfst: https://en.m.wikipedia.org/wiki/Brand_(play) Leider hab ich das selbst nicht gelesen, aber ich finde den Hintergrund interessant. Was meinst du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?