Interpretation schreiben Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In der kurzen Inhaltsangabe beschreibst du den Inhalt der Geschichte kurz (ca eine halbe Seite oder etwas mehr) wichtig ist, dass du hier immer in der Gegenwart schreibst. "Nachdem Max das erfahren hat gebt er zum kiosk" Du darfst hier nicht deuten. Beispiel: wenn in der Geschichte steht, dass eine Person went, darfst du nicht schreiben, dass diese traurig ist. Du darfst nur sagen, dass sie weint.

Im Aufbau beschreibst du alles noch mal genauer. Hier musst du sogar deuten. Beispiel: Wenn eine peron in der Geschichte weint, kannst du hier schreiben, dass sie traurig ist. Wichtig ist, dass du deine Deutungen immer befründest z.B. "Die Person ist traurig. Das erkennt man daran, dass sie weint (Z.7) sie ist traurig, weil ihre Oma gestorben ist (Z. 17) Hier musst du auch immer eilenangaben dazu schreiben oder aus dem Text zitieren. Du musst den Text in sinnabschinitte einteilen (also abschnitte die inhaltlich sinn machen) Beispiel: Im ersten abschnitt(Z.1-15) geht es um... Im Aufbau musst du auch noch beschreiben, ob die Sätze eher kurz und hastig sind. Oder lang und träge zu lesen. Und auch wieder deuten warum das so ist. Auch im Aufbau. Immer in der Gegenwart schreiben (1 bis 2 Seiten)

Bei Textsorte schreibst du, um welche Textsorte es sich handelt. (Kurzgeschichte) dann musst du noch schreiben woran man das erkennt. Zum Beispiel: Das erkennt man am offenen Anfang (Anfang zitieren) (Z.1) oder am offenen Ende (Ende zitieren) (Z.220) Der Leser weiß nicht wie es weiter geht... Ein weiteres Merkmal ist, dass es sich um alltägliche Personen handelt. (Zitieren) (

Bei Ort und Zeit musst du alles aufzählen, was Hinweise auf ort und Zeit gibt. Jedes Detail ist wichtig. Meistens sind bei Kurzgeschichten die Angaben ungenau, weil es sich um Alltagssituationen handelt. Auch hier immer zitiwr oder die Zeilen dazu schreiben. Beispeil: Über den Ort lässt sich sagen, dass sich die Geschichte an einem Fluss ereignet.(Z.8) 

Bei der erzählperspektive musst du sagen, ob es ein er/sie erzähler ist und ob er auktorial, Personal oder neutral ist. Auch hier zeielnangaben und zitieren

Bei Personen musst du alle Personen Gang ganau beschrieben und jedes Detail erwähnen. Wie bei Ort und Zeit auch die Zeilen Angaben woher du die Infos hast nicht vergessen.

Titel

Hier musst du schreiben, was der Leser denken könnte wenn er nur den Titel und nicht die Geschichte kennt. Danach schreibst du was dem Leser erst nach dem Lesen der kompletten gechichte klar wird. Oder was der autor mit dem Titel bewirkt

Bei Sprache und stil musst du beschreiben, welche stilmittel im Gedicht vorkommen und diese deuten beispiel: Durch die Wiederholung  "sie liefen liefen leifen" soll dem Leser verdeutlicht werden, wie lange sich der Weg für die Jungs angefühlt haben muss. Dieser Teil ist sehr schwierig. Hier musst du auch erläutern, wie die Abschnitte auf dich wirken und ob sich zum Beispiel von erzähltempo her etwas ändert.

Also das war jetzt der hauptteil... Wenn du noch Fragen hast.. Frag einfach... Ich weiß, dass es kompliziert ist :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mw1998
16.04.2016, 22:08

Ich danke dir vielmals!!!!! Das hat mir echt super geholfen! Danke!!!

0

Also: Der Hauptteil besteht aus:

Kurze Inhaltsangabe, Aufbau, Textsorte, Ort&Zeit, tilel, Personen und Sprache&stil

Habt ihr das auch so in der Schule gehabt? Wenn ja kann ich es dir erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mw1998
16.04.2016, 21:24

Ja hatten wir schon :)

0
Kommentar von mw1998
16.04.2016, 21:36

Ich weiß nicht genau was ich dazu schreiben soll .. Alle sagen man muss es wiedergeben aber dann kann ich ja gleich alles abschreiben , es ist schwer zu erklären :/

0

Musst du eine Geschichte interpretieren oder Ein Gedicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mw1998
16.04.2016, 21:03

Kurzgeschichte

0

Was möchtest Du wissen?