Interpretation eines Zitats - benötige Hilfe

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Banal gesagt, ist der Satz ein Prachtbeispiel dafür, wie Kunst und Literatur mit hochgestochenen, hohlen Sätzen eine Selbstrechtfertigung produziert für eine durch und durch verfahrende Situation. Es ist doch eine Lüge, dass ihn die Schönheit Lolitas berührt hat. Da spielen ganz andere Motive eine Rolle. Und Moral: Wo ist sie in seinem Lebenslauf zu finden? Der Satz ist ja eine Klage über die Last der Moral von jemandem, der keine hat. Hier wird ein Stück Selbstverlogenheit sichtbar, verlogener, desto ästhetisch-philosophischer er sich ausdrücken kann. Die Klage mit der Realität konfrontiert, die der Roman erzählt, macht den prickelnden Kontrast. Es ist eine Warnung, auf allzuschöne Sätze hereinzufallen, ohne sie mit der Realität zu konfrontieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Panazee
14.07.2013, 19:00

Der Satz ist ja eine Klage über die Last der Moral von jemandem, der keine hat.

Es geht doch auch nicht darum, dass er eine Moral hat. Es geht doch darum, dass er nicht in aller Öffentlichkeit mit Lolita "rum machen" kann, weil ihm die Moral der Mehrheit der Menschheit das verbietet. Das beklagt er doch denke ich.

1

Das ist ein Zitat aus dem Buch "Lolita".

Derjenige, der den Satz sagt ist der Mann, der sich in die 12jährige Lolita verliebt.

Meine Interpretation wäre, dass der Mensch sich seiner selbst bewusst ist und im Gegensatz zu Tieren deswegen auch eine Moral hat. Ein Tier, dass kein Ich-Bewusstsein hat kann nicht reflektieren und hat folglich nicht mal die Möglichkeit so etwas wie Moral zu entwickeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MadameCobain
12.07.2013, 23:15

Ja, ich lese Lolita momentan, deshalb ja :) Danke, dass der Mensch zur Moral fähig ist im Gegensatz zum Tier, ist mir schon bekannt. Aber wie passt das mit der Menschenschönheit zusammen? Dass man mit der Moral bezahlt?

0
Kommentar von mychrissie
14.07.2013, 17:39

Das will mir gar nicht in den Kopf, dass ein Autor vom Range Nabokows so ein schmalbrüstiges Blabla-Reimchen an die Öffentlichkeit entlassen haben soll.

0

Versuch doch einfach mal zu interpretieren,da gibt es eigtl kein richtig oder falsch:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schätze mal es hat rine gewisse ironie da der mensch wegen seinem inneren soviel über das äußere weiß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?