Internetvertrag (Vodafone) vorzeitig kündigen auf Grund von zunehmenden Störungen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"nternet einfach weg, Telefon weg, schlechte Leistung, ...)"

stimmt das denn? Habt ihr JEDE von diesen abgeblichen Störungen angezeigt? Wenn ihr nicht jeden Tag in der Leitung hängt und sowas angebt könnt ihr das vergessen ;) Da macht Vodafone nicht mit. Und selbst wenn es den Tatsachen entspricht entlassen die euch auch nicht einfach so aus dem Vertrag, das müsstet ihr euch zivilrechtlich einklagen. Bis dahin habt ihr aber erstmal nen Schufa Eintrag wenn ihr nimmer zahlt und dann gibts sowas nie wieder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SENSEMANN1
07.09.2014, 16:28

Nicht jede..

0

Das geht rein rechtlich, allerdings müssen die Störungen oder Ausfälle ein bestimmtes Mindestmaß erreichen. Schau in deine Vertragsunterlagen oder auf der Website von Vodafone, da müsste Näheres dazu stehen. Zudem müsstest du eine Auflistung der Ausfälle haben, die angezeigt haben und das müsste dann zusammengenommen in einem bestimmten Zeitraum eine bestimmte Mindestmenge an Störungen ergeben.

Vermutlich wird das nicht gelingen oder werden die Störungen nicht ausreichen. Falls das so ist, dann schau danach, dass du die reguläre Kündigungsfrist nicht verpasst. Und vor allem: informiere dich intensiv über Anbieter und bei welchen keine oder weniger Störungen auftreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dauerhafte Störungen heißt mehrere Tage lang am Stück berechtigt sicher zur Kürzung der Tagesgebühr also 30 Euro durch Tage die das Internet nicht geht aber sicher nicht zum Aussteigen aus dem Vertrag Du mußt denen den Mangel erstmal schriftlich anzeigen mit Fristsetzung damit die das Problem der schlechten Verbindung beheben können wenn das nicht klappt eine Nachfrist setzen und wenn das Internet dann nach 7 Tagen oder so immer noch überhaupt nicht geht kannst Du fristlos kündigen aber nur wenn auch Telefon auch nicht geht sonst anteilig die Monatsgebühr kürzen und vor allem die Bankeinzugsermächtigung sofort widerrufen ! Alle Briefe an Vodafone schriftlich per Einschreiben damit Du einen Nachweis hast dass die angekommen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor du den Vertrag kündigst, sollte du dich nach alternativen erkundigen.

Unter anderem. Gibt es in deine Straße eine Leitung die mehr ausgibt als 6k?

Gibt es andere Anbieter für deine Wohnregion?

Bekommst du ein Flatrate Vertrag ohne Zusatzkosten ( also nicht 40 GB saugen und dann nur noch 0,25k Leitung)?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SENSEMANN1
07.09.2014, 19:02

hab schon alles nachgeschaut, wir würden zu nem andrem Anbieter wechseln, das ist schon geklärt. Frage ist nur, wann das wäre, und ich will eben so schnell wie möglich wechseln.

0

Der Verein wird Dir leider nur Gutschriften anbieten. So geschehen neulich zumindest bei meinen Mobilfunkverträgen, als der Sendemast einen Defekt hatte. Aber beschweren ist schon mal gut, die Gutschriften kommen schnell und unkompliziert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?