Internetvertrag verlängert sich bei Umzug um 24 Monate! Ist das normal?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei fast allen Providern hat sich eine DSL Mindestlaufzeit von 24 Monaten eingebürgert. Meistens setzt mit dem Ablauf der DSL Mindestvertragslaufzeit in den meisten Fällen eine automatische Verlängerung der DSL Vertragslaufzeit ein. Um welchen Zeitraum es sich handelt, kann in den allgemeinen Geschäftsbedingungen des DSL Anbieters nachgeschlagen werden. In der Regel beläuft sich die Verlängerung aber auf 12 Monate.

http://dsl.vodafone.de/hilfe/index.php?aktion=anzeigen&rubrik=069005&id=990

Verlängert sich die Mindestlaufzeit beim Umzug mit meinem DSL-Paket?

Bei einem Umzug schalten wir den Anschluss an Ihrem bisherigen Wohnort ab. Ihren Umzug führen wir kostenlos durch. Nach Anschaltung Ihres Anschlusses an Ihrem neuen Wohnort beginnt dann eine neue Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten.

Sorry Ich muss mich ersma übergeben...

Faunilein 03.02.2012, 18:26

Was ist daran denn so schlimm? Wieso sollen die Anbieter den Umzug zahlen und der Kunde sagt dann nach 1 Jahr oder sogar nur ein paar Monaten "Tschüß"? Ist denn nicht verständlich, dass die Anbieter sowieso bei Privatkunden kaum wirtschaftlichen Gewinn machen? Zumal- außer bei Kabelanbietern- die Leitung von der T-Com angemietet wird und daher dort von dem monatlichen Paketpreis auch noch Leitungsmiete zahlen müssen...

Zudem zwingt ja niemand den Kunden, den Umzug durchführen zu lassen.

Wie mir die Geiz ist Geil Mentalität auf die Nerven geht. Kein Wunder, dass der Service immer schlechter wird- irgendwo muss ja gespart werden. Am besten der Anbieter zahlt dem Kunden eine monatliche Gebühr, nur weil er da ist und Internet/ Telefon nutzt.....

0
Vollgasnick 20.02.2012, 20:04
@Faunilein

Eben genau das wäre Service! Denn nur wenn sich der Kunde NICHT hintergangen bzw verarscht vorkommt erreicht man langjährige Kundenbindungen. Ich denke wenn man den Provider bittet, den Anschluss auf eine andere Adresse zu legen, bestätigt man doch automatisch dass man mit ihm noch weiterhin verbunden bleiben will.

0

Nicht unbedingt,wenn Du den jetzigen Anschluss fristgerecht kündigst und zu einem anderen Anbieter wechselst,dann nicht.

Bleibst Du beim Anbieter,dann kann es sein.Lese mal den Vertrag(AGB`s)durch.

genau dasselbe hatte ich auch mit dem selben anbieter ich habe meinen anschluss einfach in der wohnung gelassen und meine neue adresse dann zur rechnungsadresse machen lassen...du musst dann zwar normal weiter zahlen bis zum fristgere3chtem kündigungsdatum aber immer noch besser als 24 monate bei diesem anbieter gebunden zu sein...ich kann nur jedem von vodafone abraten

Faunilein 03.02.2012, 18:20

Wie dumm ist das denn? Zumal dann der Nachmieter sehen kann, woher er nen Anschluss bekommt... Wie ich diese pauschalen Aussagen hasse- genau diesen letzten Satz kann man im Internet von JEDEM Anbieter lesen.

0

Also mein Vertrag hatte sich erst vor 2 Monaten automatisch um ein Jahr verlängert. Somit wäre es nicht so sinnvoll jetzt noch nen zweiten nebenher laufen zu lassen. Abgesehen davon war ich mit Vodafone immer zufrieden, keine Ausfälle und schnelles Internet. Den Vertrag von damals find ich sicher eh nicht mehr :)

Auf jeden Fall erstmal prophylaktisch per FAX kündigen

Bestandskunden werden ja grundsätzlich schlechter behandelt als Neukunden!!!

"..... diesen Tarif können Sie ** leider** nur als Neukunde bekommen!"

Mich haben die nur einmal verarscht :grrr:

Kannst ja dann mit denen weitermachen ....


Vodafone D2 GmbH

Kundenbetreuung

40875 Ratingen

Vodafone D2 GmbH Fax: 02102 986 575

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich den zwischen Ihnen und mir bestehenden DSL-Vertrag für die Kundennumer 123456789 fristgerecht zum nächstmöglichen Termin. Bitte senden Sie mir eine schriftliche Bestätigung dieser Kündigung unter Angabe des Beendigungszeitpunktes zu.

Mit freundlichen Grüßen,

Max Mustermann

Faunilein 03.02.2012, 18:30

Tja, auch dies ist so nicht richtig. Je nach dem wie man auf den Anbieter zugeht, bekommt man sehr wohl einen Rabatt für einen Tarifwechsel in den letzten Monaten der Laufzeit. Naja, wenn man z.B. bereits einen Tarif für 24,95 Euro hat, ist da natürlich kein Spielraum mehr.... Die Anbieter leben ja nicht davon, dass die Kunden einfach nur da sind. Sie haben tatsächlich wirtschaftliche Interessen, man solls nicht glauben!

Umsatzstarke Kunden werden natürlich bevorzugt, und nicht die Poweruser wo der Anbieter dank der Flatrate ohne Begrenzung sogar noch draufzahlt.

0

Was möchtest Du wissen?