Internetvertrag durch schlechtere Region kündbar?

2 Antworten

Was willst du?

Wenn du umziehst und an deinem neuen Wohnort dein bisheriger Internetanbieter keinen Vertrag mit gleicher Leistung anbieten kann, hast du ein Sonderkündigungsrecht.

Den Rest mit zwei Wochen und fein raus verstehe ich nicht.

1

Ich wusste nicht, dass da schon ein sonderkündigungsrecht besteht.

Ich dachte somit, dass ich das eben so machen kann indem die mir den neuen Vertrag machen und ich mich so dann raus kündige.

Aber danke, dann kann ich es ja einfach so machen ohne den Umstand zu haben.

0

Wenn der Anbieter die vereinbarte Leistung am neuen Wohnort nicht anbietet, hast du ein Sonderkuendigungsrecht und kannst mit dreimonatiger Frist zum Monatsende kuendigen.

Der Anbieter will aber einen Nachweis, dass du auch wirklich an den angegebenen Wohnort umgezogen bist. Das ist i.d.R. eine behoerdliche Meldebescheinigung. Ab dann 3 Monate Kuendigungsfrist.

Wieso glaubst du, einen Neuvertrag innerhalb von 2 Wochen "beenden" zu koennen?

1

Ja ich habe das heute morgen in die Wege geleitet.

Wieso glaubst du, einen Neuvertrag innerhalb von 2 Wochen "beenden" zu koennen? AW: Da ja eigentlich ein neuer Vertrag somit entsteht und dadurch doch theoretisch auch wieder die zweiwöchige Kündigungsfrist einsetzen müsste. Es handelts sich ja schließlich dabei nicht mehr um den vorherigen.

0

1und1 Schadenersatzfoderung nach Sonderkündigung?

Hallo liebe Com,

Mein Bro hat ein vertrag ohne die erlaubnis meiner eltern bei 1und1 abgeschlossen und noch während der wiederrufszeit telefonisch wiederrufen(innerhalb der 2 wochen also) das paket bekam 1und1 aber leider erst nach 21 Tagen. ich habe mich mal wegen den fristen schlau gemacht und im internet steht folgendes:

"1. Wie lange hat der Verbraucher Zeit, die Ware nach dem Widerruf zurückzusenden? Muss er sie ebenfalls innerhalb der Widerrufsfrist von 14 Tagen zurücksenden oder gelten hier andere Fristen?

Von Gesetzes wegen muss der Verbraucher die Ware nicht innerhalb der 14-tätigen Widerrufsfrist, sondern innerhalb von 14 Tagen nach dem Widerruf zurückschicken.

Dies bedeutet, dass der Verbraucher nach dem Widerruf 14 Tage Zeit hat, den Artikel per Post bzw. Paketdienst zum Händler zu schicken. Versäumt der Verbraucher diese Frist, so muss der Händler die verspätet abgeschickte Ware dennoch annehmen. Entsteht ihm jedoch durch die verspätete Rücksendung ein Schaden, so muss der Verbraucher hierfür aufkommen."

Das habe ich erst vor kuzrem endeckt und natürlich habe ich mich damit auch schon an 1und1 gewand. von denen kam aber nur ne standart antwort zurück, wo sie alles abstreiten.

Also wie schon oben erwähnt, kam das Paket(Handy und Sim Karte) erst nach 21 Tagen nach dem telefonischen(aufgezeichneten) wiederruf an. 1und1 wollte den vertrag nicht beenden. Mein Bro war das ganze zuviel und er hat die Post mir gezeigt. Meine mutter kennt sich nähmlich nicht mit solchen sachen aus und die Post hatte mein Bro immer bei sich behalten. er dachte, er könnte es alleine klären.

Ich habe mich an 1und1 gewand und gesagt, dass das vertrag von meinem minderjährigen bro ohne die zustimmt unserer eltern gemacht worden ist. Sie daraufhin wollten ein foto des personalausweises meines bro sehen. das haben sie bekommen und daraufhin wurde der vertrag beendet. sie wollten nurnoch die gebühren haben, die für das vertrag instande gekommen sind. diese konnte meine mutter nicht zahlen und daraufhin kam ein inkassoschreiben. (130€ hf +170€ inkasso [bis jetzt]) Obwohl die gebühren mit einem wiederruf verfallen. bzw. wenn meine mutter die gebühren am anfang des vertrags gezahlt hätte, würden die mit wiederruf wieder gutgeschrieben werden. so ist es aber nicht. sie wollen ihre gebühren, troz sonderkünndigung haben.

Ich war selber überfordert und wusste nicht, wie ich rechtlich vorgehen konnte. am telefon oder per mail, bekommt man keine sinvolle antwort.

momentan ist es soweit, dass ein vollstreckungsbescheid von inkasso kam, wegen den gebühren in höhe von 300€

diese wollte ich mit einer ratenzahlung ausgleichen, ABER HALT nach etwa 4-5 Monate nach der sonderkündigung, wollen die schadensersatz haben. undzwar direkt von inkasso ohne vorwarnung. UND wieso? zitat von mail:"Frau X, uns ist ein Schaden entstanden, einmal für das Handy und für die nicht eingehaltene Vertragslaufzeit". troz kündigung, nur weil paket 6 tage später kam?

...zur Frage

Seit 4 Wochen weder Internet, noch Telefon. Grund zur Sonderkündigung?

Lieber Community,

ich bin bereits langjähriger Kunde bei 1&1, hatte soweit eigentlich noch keine Probleme und musste mich deshalb auch noch nie an die Hotline wenden.

Nun habe ich seit dem 27.02 folgendes Problem: Seit diesem Tag funktioniert bei uns weder das Internet, noch der Telefonanschluss. Ich habe mich daraufhin auch sofort an 1&1 gewandt, um das Problem schnellstmöglich zu beheben. Und damit fing der Ärger dann an.

Beim ersten Telefonat wurde mir gesagt, dass sich die Techniker darum kümmern werden und ich per SMS täglich über den Verlauf informiert werde. Die ersten beiden Tage ist dann allerdings nichts passiert. Keine SMS, kein Anruf. Nichts! Danach war dann Wochenende und da würde sowieso nichts passieren.

Also habe ich mich montags erneut an die Hotline gewandt. Ergebnis war, dass ein Mitarbeiter wohl etwas falsch gemacht hatte und sich deshalb dann auch niemand um die Störung gekümmert hat. Also wurde erneut eine Störungsmeldung erstellt. Die nächsten Tage wurde ich dann mit SMS vertröstet, die vom System verschickt werden und eigentlich immer gleich klingen.

1.Tag: "..., bearbeiten ihre gemeldete DSL-Störung..." 2.Tag: "..., arbeiten mit Hochdruck an der Entstörung..." 3.Tag: "..., arbeiten weiter vorrangig an der Entstörung..." 4.Tag: "..., bedauern sehr, dass sie Ihren 1&1 DSL-Anschluss noch nicht nutzen können..." 5.Tag: "..., entschuldigen Sie die verlängerte Bearbeitungsdauer..."

Schließlich nochmal angerufen um mich zu erkundigen, was denn los sei und warum das solange dauert. Habe dann gesagt bekommen, dass sie einen Techniker losschicken, der das prüfen wird. Also einen Termin ausgemacht, und gesagt bekommen, dass der Techniker 4 Tage später kommen würde. An besagtem Tag extra den ganzen Tag zu Hause geblieben, damit ich den Techniker auch nicht verpasse. Um 22:00 Uhr bin ich dann schlafen gegangen ohne jemanden in Empfang genommen habe. Tags darauf nochmals deutlich wütender angerufen und erneut einen Termin ausgemacht. Nochmals 4 Tage Wartezeit.

Techniker ist dann auch erschienen und nach 3 Minuten wieder verschwunden. Hat das Signal geprüft, festgestellt dass es an der Leitung nicht liegen kann und wieder gegangen. Wieder bei 1&1 angerufen. Weiterhin aber noch ohne Internet und Telefon. Sie können sich den Fehler auch nicht erklären. Sie schicken erneut einen Techniker raus. Wieder nicht erschienen!

Mittlerweile sind 4 Wochen vergangen und ich habe nicht das Gefühl, dass sich das Problem in der nächsten Zeit lösen lässt. Kann ich nun aufgrund nicht erbrachter Leistungen irgendwie aus dem Vertraug rauskommen und den Anbieter wechseln? Und falls ja, wie gehe ich dann am besten vor?

Ich entschuldige mich schonmal für den langen Text, aber ich musste jetzt irgendwo mal meinen Frust loswerden. Und danke für die Hilfe, die mich hier hoffentlich bald erwartet :)

MFG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?