Internetverlauf Ebay Amazon

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eigentlich nicht, es ist ja das Geschäftsmodell eines Händlers, langsam aber sicher festzustellen, wofür Du Dich interessierst und Dir dann entsprechende Vorschläge zu unterbreiten. Wenn Du also schon 10 Bücher zum Thema Bonsai gesucht und dann auch fünf davon bestellt hast, ist doch anzunehmen, daß Dich das auch interessiert. Und dann werden Dir beim nächsten Besuch eben weitere entsprechende Fachbücher, möglicherweise aber auch Werkzeuge und Bonsaischalen präsentiert. Die Wahrscheinlichkeit, daß Du etwas von diesen Artikeln kaufst, ist doch höher, als wenn Dir Zahnbürsten oder Schuheinlagen gezeigt werden würden. Jedoch kannst Du den dahinterstehenden Mechanismus verwirren: Du mußt nur eine große Menge Suchanfragen generieren, welche für Dich selbst absolut nicht relevant sind. Suche Bikinis, Gummibärchen, Holzlöffel, Winterreifen, Inkontinenzeinlagen, Eieruhren und ein Meßgerät für Luftfeuchte. Mal sehen, welches Interessengebiet die Maschine daraus erkennen möchte.

Das sind sogenannte Formulardaten, die man in den Einstellungen einzeln löschen können müsste. Allerdings ist dann gleich alles weg.

Ich nutze Firefox und mache es immer so, dass ich auf die ungewünschten Sucheinträge mit der Maus zeige und dann entfernen drücke.

Doof nur, wenn man das nicht sofort macht und sich später nicht an die einzelnen Anfragen erinnern kann.

Was möchtest Du wissen?