Internetverbindung über Repeater bricht öfters ab

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das liegt entweder am Router oder am Repeater, denn gerade ältere Modell kommen mit dem Traffic von heute nicht mehr so gut zurecht (Videos etc.) Dadurch kommt es leider irgendwo zu einer "Überlastung", die für den Verbindungsabbruch sorgen könnte. Entweder Du erneuerst Repeater und Router oder aber Du probierst es mal nur mit dem Router ohne Repeater.

beide geräte sind aber relativ neu von der technik (1 jahr repeater, 2 jahre router) da sollte sowas an sich nicht auftreten.

mit kabel geht nicht, weil die geräte auf 2 stockwerken sitzen. und extra nochma nen wlan stick kaufen mag ich nich

0

Deine beiden Probleme hängen möglicherweise zusammen. Falls der Repeater nähmlich schon in einem empfangsschwachen Bereich hängt, konnen Pakete auch durch einen Repeater ja nicht "hergezaubert" werden, die unterwegs "verloren" gingen. Und falls viele Pakete mehrfach angefordert werden, kann dies sowohl den schlechten Durchsatz als auch die Aussetzer erklären.

Du kannst versuchen den Repeater anders zu positionieren und schauen, ob sich die Situation verändert.

ne, der repater steht so, dass der vollen empfang bekommt. früher war ein notebook dran, das aber auch probleme über den repeater hatte. jetz hängt ein pc mit dem kabel im repeater.

neue positionieren brauch ich das ding von daher nicht, weil voller empfang da ist.

laut kontrolllämpchen geht auch alles, und mein vater hat sein notebook direkt mit dem router verbunden, und niemals einen internetabbruch gehabt.

komischerweise nur ich.

ps: damals mit meinem notebook trat auch der fehler auf wenn ich direkt mit dem router statt dem repeater verbunden war. irgendwie verhext

0

Was möchtest Du wissen?