Internetsperre - Datei "hosts"

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Datei bearbeitet man selbst - ist nicht ausschließlich zum Sperren gut, sondern allgemein für lokale Namensauflösungen.

Diverse Tools schreiben da aber auch rein, indem sie die Namen als schädlich betrachteter Webserver dort mit "falscher" Namenauflösung hinterlegen, so dass nicht mehr auf sie zugegriffen werden kann.

einige Antiviren Produkte erweitern die vorhandene Liste; ein Beispiel dafür ist z.B Spybot Search & Destroy, es erweitert die Liste um Spyware haltige URLs, gibt auch einige andere Programme wie etwa "SNF Antizock" welches eine Sperrliste für Abzocksites in der HOSTS speichert, wenn du dann auf eine entsprechende Site kommst wird sie geblockt. Zusätzlich kannst du selbst die Liste erweitern und z.B youp* draufsetzen sodass beim Aufruf zu YT umgeleitet wird...

OK danke.. Habs verstanden :)

0

das ist keine Sperrliste sondern eine "Überschreibung" der Informationen der DNS-Server. Also wenn du eine URL eintippst werden die Einträge bevorzugt. Wenn dahinter eine lokale oder falsche IP steht, kommst du natürlich niemals auf die Seite.

OK danke

0

Was möchtest Du wissen?