Interneteinschränkung durch Eltern

16 Antworten

Wenn du Deinen Eltern sagst, dass du das Internet für die Schule brauchst, werden sie es dafür schon wieder anschalten. Mit 15 finde ich es auch noch ok, den Internetkonsum zu reglementieren, auch wenn 1,5 Stunden vielleicht wenig ist für einen Jugendlichen. Ich lasse meinen Sohn (14) jeden Tag 2 Stunden an den PC, aber auch nur wenn ich in der nähe bin. Wir haben abgemacht, dass er ab 16 einen eigenen PC bekommt, aber der kommt nachts auch bei mir in den schreibtisch, nur tagsüber darf er den dann benutzen.

lasse dir doch von deinen Eltern erklären, warum sie meinen, dass das so nötig ist. Mache dabei keine Vorwürfe, bleibe sachlich.

Problem ist, dass man als Eltern dauernd vorgeführt bekommen, wie "böse" das Internet sein kann und sie selbst eigentlich nicht fähig sind, das zu beurteilen. Falls deine Eltern zu dieser verbreiteten Spezies gehören, wäre das Optimum, wenn Du es schaffts, dass ihr euch gemeinschaftlich im Internet bewegt, damit sie sehen wie Du damit umgehst und sie das Vertrauen bekommen, dass Du dich nicht auf Schmuddelseiten rumtreibst und dich mit gebotener Vorsicht in Foren & Co. bewegst. Bestenfalls präsentierst Du, wie Du mit neuen Internet-Kontakten umgehst.

Achso, das Internet ist also wichtig um zu lernen :-))) na da hast du ja 1 1/2 Stunden am Tag Zeit für. Um was geht es dir denn wenn nicht ums Zocken? Facebook usw. kannst du auch übers Smartphone machen. Haben denn deine Eltern einen Grund dir nicht zu vertrauen? Ist schon mal etwas vorgefallen? Gegen einen eigenen Laptop spricht nichts wenn du die 1 1/2 Stunden mit ihm einhalten würdest, aber kannst du dir denn einen eigenen leisten?

Was möchtest Du wissen?