Internetbetrug Hilfe, spezieller Fall

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

na ja selber hinfahren wird dich nur kurz glücklich machen, er wird dir das geld so nicht geben, oder hast du einen gerichtlichen beschluss, den in dazu verpflichtet? wenn ja reiche den beschluss an ein inkasso unternehmen weiter, wenn nein dann hohle dir so einen wisch. aber ich bezweifle das du dein geld wieder sehen wirst, der ist total am allerwertisten und wird kaum geld haben. auch wenn du recht hast es um das prinzip geht, würde ich an deiner stelle , das ganze unter , ich habe was gelernt verbuchen, und vergessen. du kannst aber weiter die leute vor ihm warnen, gibt ja wie du sagst genügend foren wo er erwähnt ist.

Viel wird bei so einem geringfügigen Betrag strafrechtlich nicht passieren, der Fall würde mit hoher Wahrscheinlichkeit von der Staatsanwaltschaft wegen Geringfügigkeit eingestellt werden. Klar ist es blöd aber ich würd mich da wegen 25Euro nicht so reinsteigern und so ein Theater machen. Du hast es bei der Polizei gemeldet und somit ist der Fall auch gegessen. Natürlich könntest du eine Zivilklage anstreben aber bei so einem Betrag... ob sich der Aufwand rentiert wage ich zu bezweifeln aber das musst du ja im Endeffekt selbst entscheiden wie weit du gehen willst. Von Selbstjustiz würde ich dir abraten sonst machst du dich noch strafbar.

wenn du seine adresse weist, kannst du das geld auf dem zivilen weg einklagen, die polizei ist dafür nicht zuständig

keine eigenjustiz betreiben, keine idee sondern regel. ernsthaft, was bringt dir das? melde dich nochmals bei der polizei und sosnt lass gut sein...

Schicke ihm ein Inkasso Unternehmen oder eine tote Ratte per Nachnahme.

Was möchtest Du wissen?