Internetbetrug durch Email

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Mahnungen kommen NIE per Mail.

Die Dateianhänge in Fakemails dieser Art SIND IMMER GEZIPT, damit man nicht anhand der Dateiendung erkennen kann, um was es sich wirklich handelt. Es sind immer Trojaner, die deinen Rechner ausspionieren wollen.

Nicht eine Sekunde drüber nachdenken, sondern löschen. Fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrJemandniemand
11.07.2013, 21:33

Ja, das habe ich mir auch gedacht.

Ich gehe mal davon aus, das dieser Trojaner/Virus eher für Windows geschrieben ist und er auf meinem Mac nichts anrichten könnte, trotzdem habe ich die Datei nicht geöffnet und lasse sie grade per Onlinescanner durchsuchen.

Löschen will ich sie nicht, mir geht es hierbei auch darum, dass die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden!

0

Ich bin mir nicht sicher. Aber ich glaube es geht dabei ja nicht um die 115 Euro, die sie dir abnehmen wollen, sondern darum eine Schadsoftware zu verbreiten. Die beste Adresse, die ich da kenne ist http://www.trojaner-board.de/

Da kannst du auch die zip Datei einsenden, damit die Experten sie überprüfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrJemandniemand
11.07.2013, 21:44

Ich habe die Datei mal auf www.virscan.org hochgeladen, wo sie von vielen Antivir Programmen gescannt wird und es kamen tatsächlich folgende Befunde zu Tage:

Scan Ergebnis:

  • Trojan.GenericKD.1104453 [Engine:A]

  • Trojan-Spy.Agent!IK

0

Nein, das kannst Du nirgends melden ausser bei der Polizei, und das kannst Du Dir genauso gut sparen. Diese Mails werden seit über einem Jahr in großem Stil verschickt und bisher konnte noch niemand etwas dagegen tun.

Die NSA und der MI6 wissen vielleicht, wer dahinter steckt, aber denen ist das wurscht.

Einfach ignorieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh, das ist eine Hydra... wenn du einen Kopf abschlägst, wachsen drei neue nach. Das kann man kaum eindämmen, solange da noch Menschen drauf reinfallen. Aber ja, du hast recht, das gehört eigentlich bestraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Prinzipiell ist das ein Betrugsversuch.

Du kannst das zur Anzeige bringen, bzw. erst mal eine Zeugenaussage machen. Dann wird sich zeigen, ob es sinnvoll ist, weitere Schritte einzuleiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Drucke es aus und frage mal bei der Polizei nach. Vielleicht können die dir auch sagen, wer sonst zuständig sein könnte. Es sollte auf jeden Fall gemeldet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mepeisen
12.07.2013, 11:44

Das ist richtig und auch so ziemlich die einzige Möglichkeit. ABER: Es bringt nichts. Die sind derart weit anonymisiert, verschicken über gehackte Mailkonten oder gehackte Computer, da findet man so gut wie nie heraus, wer am Ende sitzt. Der Polizist wird womöglich die Strafanzeige aufnehmen, wirklich zu einem Ergebnis wird das aber kaum kommen. Ist leider so.

1

Bei der Polizei anzeigen, ganz einfach !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?