Internetanschluss von Drittem wegen Auszugs kündigen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Moin Nickenhauser,

erstmal tut es mir leid, dass ihr damit jetzt so einen Ärger habt. Ich habe euch mal hier unsere Seite zur Vertragsübernahme verlinkt. Aber ihr braucht zwingend die Unterschrift des Ausgfelogenen, sonst kommt ihr leider nicht weit damit.

https://www.telekom.de/hilfe/vertrag-meine-daten/meine-daten/festnetz-vertrag-auf-eine-andere-person-ueberschreiben?samChecked=true

Ich hoffe ich konnte behilflich sein und wenn ihr Fragen oder Probleme habt, dann kommt gerne auf mich zu.

Viele Grüße

Alexandra J. von Telekom hilft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer zahlt denn dafür? Also du kannst bei der Telekom die Vertragsdaten ändern lassen. Den laufenden Vertrag z.b. auf dich umschreiben lassen. Sonderkündigung tut sich die Telekom echt schwer, die pochen auf die Laufzeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nickenhauser
07.01.2016, 20:30

Wir haben ihm unseren Anteil gegeben, wobei natürlich fraglich ist ob er diesen auch immer an die Telekom abgeführt hat. Er ist nicht mehr in irgendeiner Form erreichbar und somit würde ja wahrscheinlich auch ein Umschreiben sich schwierig gestalten.

0

In der Regel kommen in jeder Wohnung/haus mehrere Leitungen an; Sofern ihr an dem Anschluss nicht beteiligt seid kann für euch eine andere Letung geschaltet werden. Irgendwann wird der Mitbewohner nicht mehr zahlen und dann schaltet die Telekom den alten Anschluss von alleine :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?