Internet wird ständig grundlos gedrosselt - Schadensersatzforderung möglich?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du könntest eine Vertragsverletzung rügen (verbunden mit einer Schadenersatzforderung, sofern den tatsächlich ein Schaden entstanden ist), sofern sie dir eine Mindestdownloadrate versprochen haben und diese nicht eingehalten wird. Sowas ist aber unwahrscheinlich.

sememy0207 02.03.2015, 23:02

Ein wirklicher Schaden ist natürlich nicht entstanden. Beim ersten Mal jedoch, saß ich zwei Wochen ohne Internet da, Weil ich nicht direkt auf die Idee kam das mein Internet gedrosselt wurde. D.h. über die zwei Jahre hinweg, hatte ich schon mindestens einen Monat kein Internet mit der Vereinbarten Leistung.

0
drHansVader 02.03.2015, 23:10
@sememy0207

Also mit den 2 Wochen ohne Internet könnte eine Rüge wegen mangelhafter Leistung realisierbar sein. Wenn du aber nicht geschäftlich das Internet brauchst, um Geld zu verdienen, so bliebe als einzigen Schaden der halbe Monat Leistung, welchen du zwar bezahlt hast, aber nicht erhalten hast.

Deshalb den Rechtsweg zu bestreiten wird wohl keinen Sinn machen. Aber in einem höflichen Brief den Betrag einzufordern könnte vlt was bringen.

0

Was möchtest Du wissen?