Internet und TV, wie wirds aufgeteilt?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

nun, im falle von unitymedia sieht es so aus:

das fernsehn verteilt sich über das TV Kabel. ob sternförmig, also für jede Dose ein Kabel, oder als Linie also immer schön von Dose zu dose oder baumförmig, also mehrere Linien sternförmig angeschlossen ist hier vollkommen egal.

an einer der dosen wird dann der Router angeschlossen. diese dose hat 3 anschlüsse. ein anschluss für radio, einen für fernsehn und einen für den Router. der jedenfalls verteilt das Internet. entweder drahtlos über wlan oder über LAN (bis zu 4 Anschlüsse) wenn das nicht ausreicht, kann man am Router noch einen Switch (netzwerkverteiler) anschließen.

was das telefon betrifft: der Router hat zwei analoge telefonanschlüsse. da kann man z.B. eine Basis für schnurlose telefone anschließen, an die wiederum meherere Handgeräte angemeldet werden. so verteilt sich also das telefon...

in den etwas teureren Tarifen gibts eine Fritzbox, die hat zusätzlich einen S0 Anschluss (ISDN) da kann man eine Telefonanlage dran anschließen um das Telefon zu verteilen, oder bis zu 6 schnurlose Telefone direkt an der Fritzbox anmelden.

lg, Anna

Zum Verständnis :

Vom Verteiler an der Tafel von Unitymedia gehts in die Multimedia Dose, von da kannste in TV, Router und Radio stecken. Richtig? Also ein Koaxialkabel für 3 Faktoren? 

Egal wo ich es einstecke an der Multimedia Dose?

Gruß 

0
@DerStift

ja hier gehen meherre signale über eine leitung. die Multimediadose ist eine art splitter. sie teilt die frequenzen entsprechend auf. es ist also nicht egal, was an welche dose angeschlossen wird. aber die buchsen sind eindeutig gekennzeichnet bzw. unterscheiden sich in ihren formen.

lg, Anna

0

Was möchtest Du wissen?