Internet und Telefon zusammen an einer Box - gibt es keine andere Möglichkeit mehr?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kannst versuchen, noch einen Festnetzanschluss bei der T-Com zu bekommen.

Hintergrund für die Umstellung auf IP-basierte Anschlüsse ist die Vereinfachung der Netze (alle Daten werden paketorientiert übertragen), aber auch das Ende der ISDN-Technik. Die Technik in den Vermittlungsstellen ist ca. 20 Jahre alt, es gibt teilweise keine Ersatzteile mehr, so dass die Anlagen bei Ausfall nicht mehr repariert werden können. Daher ist die T-Com gezwungen, umzustellen. Aus dieser Warte gesehen, hat es keine Relevanz, was der Kunde will - technisch geht es einfach nicht mehr.

hm dann werde ich das mal probieren, allerdings weiß ich nicht, ob ich jetzt mit meinen aktuell abgeschlossenen Vertrag überhaupt so schnell aus der Sache rauskomme oder 1 Jahr durchhalten muss.

Nachdem ich nochmal bei meinen Telefonanbieter angerufen habe, konnte mir der Mann endlich sagen das am Nachmittag eine Internetstörung vorlag und somit fast eine Stunde auch mein Telefon tot war und das finde ich keineswegs in Ordnung und ich habe dem auch gesagt, das ich das nicht gut finde und soll eine Beschwerde ans Qualitätsmanagement schicken. Ob das was bringt, sei dahin gestellt, da ich meinen analogen Anschluß zurück haben möchte und das angeblich nicht mehr so einfach zu machen ist.

ISDN hatte ich nur ganz am Anfang, wo ich noch keine richtige DSL Leitung aus technischen Gründen hatte und die Telekom mir einfach zu teuer war. Nun hab ich heute festgestellt, das die Tarife mit meinen Anbieter nun gleich ist. Daher überlege ich mir noch einen Wechsel zur T-Com wieder.

0
@drache2014

Bei allen Business-Tarifen (also für Geschäftskunden) der T-Com ist der ISDN-Mehrgeräteanschluss (noch) enthalten.

0

Noch gibt es bei der Telekom getrennte Anschlüsse bzw echtes analoges Telefon oder ISDN. Aber bis 2018 wird die Telekom auch alles auf integrierte Voip Anschlüsse umstellen. Die ersten Kündigungen sollen schon erfolgt sein.

na toll werden die Kunden denn überhaupt noch gefragt? Ich will das alles gar nicht diesen ganzen Schnickschnack. Wobei bis 2018 wäre ja noch etwas hin, aber ich fürchte für Neukunden würde das dann auch nicht mehr gelten oder? Wäre bei der Telekom denn wenigstens die Leitungen stabiler?

Bei meinen neuen Tarif hab ich eigentlich auch 8000 DSL aber davon merke ich hier am Rechner herzlich wenig. Ist das jetzt die neue Masche, diese Einheitstarife? Ich bin absout dagegen, das Telefon und Internet zusammen gekoppelt werden, habe ja gesehen, was dabei heraus kommt.

0
@drache2014

Es ist billiger und damit wird es gemacht. Aber auch bei den alten Anschlüssen gab es keine 100% Ausfallsicherheit.

Digital ist nicht gut sondern billig und da die meisten billig wollen. Musst dir halt immer ein paar Euro auf deinem Prepaid vorhalten.

Wir haben letztes Jahr zu Vdsl und damit zu einem Voip Anschluss gewechselt bis jetzt alles super

0
@bcords

ich hatte zwar auch Ausfälle mit dem alten Tarif und altem Modem, aber das Telefon war IMMER betriebsbereit und ich nicht eine Stunde ohne oder länger. Das geht meiner Meinung nach gar nicht und hoffe nun, das es mit der neuen Leitung nicht noch häufiger vorkommt. Mitten im Gespräch dann einfach aufzuhören ist sicher dann auch nicht lustig.

Werde daher auch überlegen mir einen vernünftigen Handy-Preparid-Flattarif zuzulegen. Angebote werde ich mir selbstverständlich einholen. Damit ich im Notfall noch darauf zu greifen kann. Wenigstens haben wir noch eine Telefonzelle in der Nähe...

0

Was möchtest Du wissen?