Internet kündigen bei Auszug?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Einen zweijährigen Internetvertrag vorfristig kündigen ist fast immer Kulanz des Anbieters.

Du kannst doch in deiner neuen Wohnung den Vertrag weiterlaufen lassen. Dein Anbieter muß dich dann eben "umklemmen".

Auf einen neuen Bewohner umschreiben sollte aber auch funktioneren.

Dein Alter ist für eine Kündigung völlig unwichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In aller Regel hast du bei Umzug ein Sonderkündigungsrecht, wenn du nachweisen kannst, dass es an deinem neuen Wohnort bereits einen gültigen Internetvertrag gibt und du den bestehenden Vertrag dadurch so ohnehin nicht nutzen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gruenfeldbach
08.09.2016, 18:58

Reicht es auch wenn ich meine Kündigung des Mietvertrages als Kopie zum Anbieter schicke? Wohne als Zwischenlösung bei meinen Eltern und hab mich noch nicht umgemeldet (mache das wenn ich endgültig eine neue Wohnung hab). 

0
Kommentar von Tastenheld
08.09.2016, 19:54

Genau meine erfahrung bei Unitymedia. Sie lassen dich aus dem Vertrag raus, wenn an dem neuen Wohnort deren Netz nicht verfügbar ist, sonst nicht.

0

Für alle am einfachsten wäre es wohl wenn einer deiner noch Mitbewohner den Vertrag übernimmt. Das ganze nennt sich dann Anschlußinhaberwechsel und wird eigentlich von allen Anbietern angeboten. Müsstest auf den entsprechenden Homepages auch Musterverträge zum ausdrucken finden dann einfach von dir und Dem der den Anschluss weiterführen soll ausfüllen und an deinen Anbieter schicken so einfach ist das und du bist raus aus der Nummer + deine WG muss sich nicht nach nem neuen Anbieter umsehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gruenfeldbach
08.09.2016, 19:15

Das wäre das einfachste, aber die neuen Mieter wollen irgendein besseres Internet und den Vertrag nich übernehmen :/

0

Was möchtest Du wissen?