Internet in unserer Schule ist extrem langsam?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Für den Moment:

So eine Schulwebsite sollte nicht allzu viel Bandbreite verwenden, dafür sollte die Internet-Anbindung mehr als ausreichen.

Für die Videos: Wenn ihr alle dieselben schaut, sollten die eigentlich vom schulinternen Proxy zwischengespeichert (gecached) werden. Falls nicht, ist der Schul-Admin vermutlich stark unterbezahlt und wird durch unberechtigte Kritik zusätzlich systematisch demotiviert.

Wenn ihr selber nach den Videos recherchieren sollt: dann ist Zusammenarbeit angesagt.

Zwischenfrage:

Wie schnell ist euer internes Netz? Also die Peer-to-Peer-Geschwindigkeit?

Auf Dauer:

Der Bildungsträger wird - wenn überhaupt - nur auf öffentlichen Druck was unternehmen. Also: Leserbriefe, ...

Fragt auch mal bei Firmen, ob nicht jemand eure Internet-Kompetenz sponsoren will. Für Firmen kostet das nicht viel, und sie haben bei euch schon mal einen Stein im Brett, wenn sie in 5 Jahren händeringend internetkompetente Mitarbeiter suchen.

Literaturtipp:

daujones.com (leider seit ein paar Jahren inaktiv; das Forum wurde sogar komplett verborgen, nachdem es leider zu einer Spielwiese für Trolle mutiert ist).

Hier besonders die Beiträge von "Triptychon".

Danke für die Antwort! Ja, eine Schulwebseite nimmt nicht so viel Bandbreite in Anspruch. Ich schreibe es nur hier rein, weil das installieren der Software (Tortoisehg, filezilla, monodevolop) So lange gedauert hat, dass unser Lehrer abends um 9 Uhr noch mal in die Schule kam, und es noch nicht fertig war.

Jede Klasse schaut andere Videos. Ich habe zwar nicht ganz verstanden, was das heißt, aber das mit dem Schuladmin stimmt auf jeden Fall. Die rennen durch unsere Flure, fragen, ob wir wissen, was Ubuntu ist (die mehrzahl nein) und geben uns dann "neue" Rechner von 2002, weil wir keine Bessere Hardware bräuchten, weil wir ja noch nicht mal wissen was Ubuntu ist. (Also komlett Lächerlich unser Admin)

Wie schnell unser Internes Netz ist, weil ich nicht. Das einzige, was ich weiß, ist, dass wir China-Router haben, die einen Raum weiter nicht mehr funktionieren. Die Peer-to-peer Geschwindigkeit werde ich mal nachschauen.

Unser Schulträger wird definitiv NICHT reagieren. Es gab auch schon "Skandale" (weil er die Lehrer nicht verbeamtet und zu wenig zahlt und so, unsere Schule gibt es erst seit 4 Jahren, und es sind nur noch 2 Lehrer da, die von anfang an dabei waren, der Rest ist deswegen schon geangen, und wir hatten schon 12 (!!) Lehrerwechsel, aber das ist eine andere Geschichte). Dem Träger waren die "Skandale" ziemlich egal. Die einzige Möglichkeit ist es, wenn die Telekom gratis mehr Bandbreite zur Verfügung stellen würde.

Zum "Sponsor für schnelles Internet": Sollen wir in ein Cafe rennen, und fragen, ob die uns schnelles Internet bezahlen? Was für ein Unternehmen nimmt man da? Vielleicht die Telekom (wenn man droht, bei Vodafone oder Unitymedia sonst als Sponsor anzufragen)?

Viele Grüße

0

Du hast völlig recht mit Deiner "Beschwerde" über lahmes Internet. Eine modern mit Computertechnik ausgerüstete Schule braucht natürlich auch schnelles Internet, sonst bringt das Ganze ja nicht viel.

Es gibt doch sicher eine Schülervertretung, die sollte sich mit der Schulleitung mal zusammensetzen und erörtern, was man machen kann: Könnte die Schule überhaupt mit schnellem VDSL versorgt werden, was würde es kosten, könnte man Zuschüsse bekommen etc.etc.

Auch die Elternvertretung könnte mitmachen, sensibilisiert Eure Eltern zu dem Thema - engagiert Euch!

Danke für die Antwort! Unser Schulträger findet leider fast alles, was wir machen wollen, nicht gut, und genehmigt das auch nicht. Beispiel: Unsere Schule sollte eine Website bekommen (weil was bringt eine moderne Schule ohne Website) und wir haben 3 1/2 Jahre mit unseren Schulträger diskutieren müssen, bis wir uns die Domain kaufen durften und den Server mieten.

Mit dem Internet wird es wahrscheinlich ähnlich sein. Was könnten wir denn tun um den Schulträger zu überzeugen.

0
@DerKuchenEsser9

Was ist denn mit den Eltern, können die nicht mehr Druck machen?

Die Partner der Schule sind die Schüler und die Eltern - diese sollten gemeinsam ein Konzept haben - mehr wüßte ich auch nicht.

0

Was denn noch für Ansprüche? Da gibts Internet und fertig ist die Sache

1
@eyrehead2017

Was denn noch für Ansprüche?

Was redest Du den da?

Eine Schule wirbt mit moderner Computertechnik und hat langsames Internet. Das widerspricht allen Bekundungen zur besseren Ausstattung von Schulen - das hat nichts mit Verwöhnen zu tun, sondern mit berechtigten  Ansprüchen.

Schüler engagieren sich für die Schule und du postest hier solche Kommentare.

Engagiere Dich doch mal an Deiner Schule für bessere Ausstattung als hier eine berechtigte Frage runterzumachen.

1

Wir haben genug Ausstattung und wir sind nicht so hochnäsig und wollen noch mehr

Der kann doch viel von seiner Schule behaupten

0
@eyrehead2017

Der kann doch viel von seiner Schule behaupten

Wenn Du den Inhalt von Fragen in Frage stellst, dann kann ich Dir ja auch nichts glauben - so kommen wir nicht in eine Diskussion.

Deine Kommentare sind leider nicht konstruktiv und hilfreich, also lass´ es lieber.

1
@funcky49

@ funcky49: die Schule wirbt mit "modernem Unterricht", nicht mit moderner Computertechnik ;)

0
@Paejexa

Dann lies´doch mal die Kommentare von DerKuchenEsser9:

Zitat:
Wir haben beispielsweise einen gut ausgestatteten Computerraum und in jeder Klasse Smartboards (eine art große Leinwand, an die ein PC verknüft ist, und die per Touch bedient werden kann) und mehrere Server.

1
@Paejexa

Zehn Jahre, nachdem Internetzugang während bestimmter Unterrichtseinheiten zum Standard gehört, gehört eine für die jeweilingen Unterrichtszwecke ausreichende Internetanbindung zur Modernität / Zeitgemäßheit dazu.

0
@PWolff

Genauso ist es.

Ich verstehe diese abwertenden Kommentare überhaupt nicht, sind die alle neidisch oder was?

0

Nein im Gegenteil. Der Typ beschwert sich nur anstatt der mal dankbar ist

0
@eyrehead2017

Bin ich "der Typ"? Falls ja; natürlich finde ich unser Schulkonzept gut, aber in einer GF-Frage, die möglichst eine Lösung finden soll, ist es nicht so wichtig, allen zu sagen, wie dankbar man überhaupt über das Internet ist. Es soll viel mehr darum gehen, die Situation zu verbessern:

Anderes Beisipel: Wenn jemand auf GF fragt, warum der Hund immer bellt, helfen auch keine Antworten, wie sehr sie sich überhautpt über einen Hund freuen sollte, und deswegen dankbar sein sollte, und das es dabei komplett egal sein würde, das er bellt.

Falls ich nicht "der Typ" bin; ignoriere diese Nachricht einfach :)

1

Du hast in der schule kein you Tube oder ähnliches zu schauen! Das darfst du Zuhause!

Unsere Schule wirbt damit, einen Modernen Unterricht zu bieten. Wir
haben beispielsweise einen gut ausgestatteten Computerraum und in jeder
Klasse Smartboards (eine art große Leinwand, an die ein PC verknüft ist,
und die per Touch bedient werden kann) und mehrere Server. Auf den Smartboards schauen wir oft auch Dokus (z.B. Terra X), und auf einem Bildschirm, der größer ist, als ein 60" TV, ist die Auflösung wirklich wichtig.

0

Was denkst du was deine Schule ist? Sowas hat mittlerweile fast jede Schule und das ist nix besonderes halt mal den Ball flach ja ihr seid genauso wie wir

0
@DerKuchenEsser9

Heutzutage ist sowas zwar Standard, doch von seiten der ADD ist das offene Wlan Netz sowieso nicht zulässig!

Ihr solltet lieber dankbar und vor allem STILL sein, dass ihr Wlan und so habt, sonst dreht euch die ADD oder der Landkreis komplett das Internet ab!!!

0

Trotzdem seid ihr nix besonderes hat fast jede Schule und jetzt seid mal lieber dankbar

2

Was habt ihr denn für Ansprüche? Bei mir gibts nur unser eigenes Internet in der Schule. Ihr seid einfach zu verwöhnt und das geht gar nicht. Am besten mal alles abschalten ;). Außerdem Bauch man kein Handy in der Schule

Unsere Schule wirbt damit, einen Modernen Unterricht zu bieten. Wir haben beispielsweise einen gut ausgestatteten Computerraum und in jeder Klasse Smartboards (eine art große Leinwand, an die ein PC verknüft ist, und die per Touch bedient werden kann) und mehrere Server. Daher sind die Erwartungen an das Netzwerk dem entsprechend hoch.

1
@DerKuchenEsser9

@ DerKuchenEsser9: und irgendwann im Leben sollte der Moment kommen, in dem man erkennt, dass man nicht immer alles haben kann und seine Ansprüche etwas herunterschrauben sollte

1
@Paejexa

Jaja, diese furchtbar verwöhnte Jugend von heute (TM)! DerKuchenEsser9 ist ja so schlimm wie eine Sekretärin, die sich weigert, mit einer elektromechanischen Schreibmaschine zu arbeiten und stattdessen einen Computer mit Drucker haben will! Dabei sind doch schon die Elektromotoren in den Kugelkopfschreibmaschinen ein unverschämter Luxus!

Zu meiner Zeit waren wir froh, überhaupt einen Computer an der Schule zu haben! Gespeichert wurde auf Musikkassetten (da wisst ihr Schnösel von heute gar nicht mehr, was das ist - das ist der Vorvorvorgänger des USB-Sticks), und das Netzwerk waren die Bekannten und deren Bekannten und deren Bekannten usw.!

1
@PWolff

Erstmal: Schreibmaschienen sind nicht mehr Zeitgemäß.

Warum? Weil sich die Welt mit der Zeit verändet.

Unsere Schule versucht Schüler auf das spätere Berufsleben vorzubereiten. Man findet kaum noch einen Beruf, der nicht, oder in Zukunft nicht, von Maschienen bzw Computern ausgeführt wird. So ist es heute zum Beispiel ziemlich wichtig für das Leben, dass man schon weiß, wie man gute Texte mit Microsoft Word schreibt, weil sich jeder mal irgendwo bewerben will. Genau, wie früher das Fernsehen, sehen es viele Leute als überflüssig, einen Fernseher zu haben, aber das wurde eben zum Standart. Daher ist es (meiner Meinung nach) besser, alle Schüler auf die "Welt von morgen" vorzubereiten.

0

Ich hatte auf der Oberschule auch in jeden Raum Smartboards und so n schnick Schnack
Ist nichts besonderes dran das heißt aber noch lange nicht das ist sonrum meckert über das WLAN könnt euch ja mal bedanken das ihr überhaupt welches habt

0

Jeder kann so einen kleinen Text oder ne Bewerbung schreiben. Was los mit dir? 😂
Du machst dich immer lächerlicher. Denkst echt deine Schule ist die einzige mit Technik
Traurig traurig  

0
@eyrehead2017

@DerKuchenEsser9: und du glaubst ernsthaft, jedes Büro hat schnelles Wlan? Hahahaha, dann wirst du aber enttäuscht werden 😂

0

ihr braucht auch nicht mehr. es liegt einfach daran das zu viele PCs an der leitung ist und die leitung zu oft aufgeteilt wird 

Wieso sollten wir nicht mehr brauchen? Die Telekom hat fast 80 % aller Haushalte mit einer höheren Geschwindigkeit (VDSL 50 oder mehr) ausgestattet. Dort, wo mehr als das 100-fache an Personen sitzen, finde ich, wird mehr Bandbreite benötigt.

0
@DerKuchenEsser9

ihr sollt nicht zocken oder katzenvideos schauen ihr sollt lernen und für google oder Videos schauen reicht das für euch 

2
@michele1450

Das habe ich verstanden, sorry.

Wenn niemand im Netz ist, kommen 2 - 10 Mbit/s an. Wenn 2 klassen eine Doku schauen, 3 Klassen auf einem Server sind und eine Klasse in einem PC Raum, dann kann die Bandbreite gar nicht reinen. Allein für einen HD-Stream braucht man schon 4 Mbit/s.

0
@DerKuchenEsser9

informiere dich mal wie euer Netzwerk aufgebaut ist und wie die teile funktionieren. es bringt nichts wenn die PC's gut sind aber das Netzwerk veraltet ist bringt eine bessere Leitung nichts. Bei einer so großen Schwankungen stimmt was im Netzwerk nicht.  

1
@michele1450

Sry, dass ich mich so spät noch mal melde: Heißt das, beispielsweise die Router und LAN-Kabel zu ersetzen?

0

Ihr könnt froh sein das ihr verwöhnten Kids überhaupt Internet in der schule habt und eure Handys nutzen dürft... Aber dann noch so frech sein und sowas zu verlangen... Dafür gehört dir der Internet Zugang überall verboten

Schaue dir bitte die editirte Frage noch einmal an.

0

Passender Nickname ...

Die Anforderungen an die bei Schulabgang erworbene Bildung hat sich in den letzten paar Jahrmillionen etwas geändert.

Frag doch DerKuchenEsser9 bei der Gelegenheit auch mal, ob die so modernen Kinderkram wie Wachstäfelchen und Griffel verwenden dürfen anstatt die Worte des Lehrers gleich beim ersten Mal auswendig lernen zu müssen.

(scnr) [/rant]

0
@PWolff

Es ist sicherlich KEINE Anforderung in irgendeinem Beruf, dass man HD-Videos mit Highspeed-Wlan anschauen kann.

Oder wie stellst du dir das vor? Etwa so:

Personaler: "Haben Sie Erfahrung darin, Videos auf YouTube bei schneller Internetverbindung anzuschauen?"

DerKuchenEsser9: "Nein, meine Schule hatte nur eine einfache Verbindung.."

Personaler: "Tut mir leid, dann können wir Sie nicht einstellen"

0

Was möchtest Du wissen?