Internet in einem Raum ohne Anschluss dank speziellem Stecker?

5 Antworten

Nein, er beeinflusst nicht die Schnelligkeit. Die Bandbreite beeinflussen die Stecker nicht.

Ich hatte mal einen Repeater für die FritzBox

Vermutlich für das WLAN? Ein billiger WLAN-Repeater halbiert den Durchsatz, weil die Signale zwischen Basisstation und Repeater denselben Kanal belegen wie die zwischen Repeater und Computer.

und hatte das Gefühl dass mein Internet dadurch viel langsamer geworden ist.

Wenn Du einen schnellen Internetzugang und dazu ein langsames WLAN hast, kann das schon spürbar sein.

Je nach Hersteller nennt sich das Verfahren, Internet über das Stromnetz zu verteilen, DLan, PowerLAN oder Powerline. Aktuelle Geräte sollten nominal 500 MBit/s schaffen, davon bleiben dann real ca. 200 MBit/s. Solange Du nur surfen willst, reicht aber auch weniger, so etwa doppelt so schnell wie Dein Internetzugang sollte der Adapter sein.

Hallo!

  • Du meinst sicher D-LAN oder PowerLAN.
  • Das sind quasi Kabel-Verbindungen über das Stromkabel(netz).
  • Sie beeinflussen nicht die Geschwindigkeit des Internets
  • Ja, WLAN-Repeater reduzieren die Geschwindigkeit.

LG Bernd

Repeater per LAn-Splitter mit zwei Geräten via Lan verbinden

Also, ich habe mir gestern einen FritzBox Repeater gekauft um diesen via Wlan mit meiner FritzBox zu verbinden und via Lan meinen PC und meine Playstation mit dem Repeater zu verbinden, damit ich ein Stockwerk tiefer eine besser Verbindung habe. So, nun das Problem: Ich habe fest gestellt, dass der Repeater nur einen Lan-Anschluss hat und wollte fragen ob ich einen Lan-Splitter ohne Komplikationen verwenden kann um meine beiden Geräte verwenden zu können.

Danke im Vorraus für eure Mühe.

...zur Frage

Einrichtung von Fritz Box Repeatern?

Hallo zusammen, sorry hab nur wenig Ahnung von IT (deswegen bitte keine Beleidigungen etc.), aber muss für meinen Chef WLAN-Repeater einrichten, da die Funkreichweite der Basisstation nicht über alle Stockwerke des Hotels reicht. Dafür bekommt jedes Stockwerk nun einen Repeater. Der Repeater im ersten Stock kann mit der Basisstaion kommunizieren, das funktioniert. Der im 2. Stock schon nicht mehr. Als WLAN-Bridge kann ich ihn nicht konfigurieren, da auch keien LAN-Verbindung zur Basisstaion existiert. Mein Chef meint nun, ich soll die Repeater caskadierend einrichten, d.h. der Repeater im zweiten Stock soll mit dem im ersten Stock kommunizieren usw. . Geht das denn überhaupt, ich finde da nämlich nix auf der Admin Seite oder im Manual? Was soll ich tun alternativ?

...zur Frage

WLan Reichweite erweitern mit FritzBox 7390?

Hallo,

ich habe einen Speedport Router der Telecom, da wir im ländlichen Raum auf LTE als Unterstützung zum DSL angewiesen sind. Nun möchte ich die gelinde gesagt erbärmliche WLan Reichweite des Speedports erweitern und dazu meine "alte" FritzBox 7390 nutzen. Ich habe schon versucht über die fritz.box Oberfläche die Box als Repeater zu konfigurieren, soweit alles gut, nur das WLan Netz des Speedports ist nicht kompatibel ;(

Nun meine Frage:

Da ich sowieso ein Lan-Kabel im 2. Stock liegen habe, ist es irgendwie möglich die FritzBox via Lan zu verbinden so das sie dann das WLan erweitern kann?

LG

...zur Frage

Alle wlan repeater zu einem machen?

Hallo Ich habe ein Frage und und die wäre wenn man z.b mehrere repeater oder powerlines und die alle quasi zu einem zu machen. Am Handy oder auch sonst wo werden nämlich alle repeater angezeigt und man muss immer den repeater wechseln wenn man in einem anderen Raum ist. Gibt es da eine Lösung?(fritzbox)

...zur Frage

Fritzbox 3762 sl Wlan Repeater möglich?

Kann man die fritzbox 3762 sl mit einem AVM FRITZ!WLAN Repeater 310 verbinden? oder wie findet man heraus welche geräte kompatibel sind ? oder kann jede fritzbox den repeater nehmen?

...zur Frage

Fritz Box 7590 mit ISDN Telefonanlage verbinden?

Hallo Community, durch die Umstellung auf Voice over IP bei der Telekom sind zwei kleine Probleme aufgetaucht, bei welchen ich eure Hilfe gebrauchen könnte.

Ich habe mir heute die Fritz Box 7590 und den Fritz!Wlan Repeater 1750E gekauft, um einen größeren Teil des Hauses abzudecken und um meine alten ISDN Telefone weiter zu verwenden.

Nun habe ich das Problem, das ich nicht weiß wie ich die alte Telefonanlage mit der Fritz Box verbinde. Man findet viele Anleitung was man bei der FritzBox beachten muss, aber leider nichts darüber was man an der ISDN Anlage beachten muss. Ich habe Bilder in den Anhang gehängt, damit man sich ein besseres Bild von der aktuellen Situation machen kann.

Zu beachten ist noch das unser Router momentan provisorisch im Treppenhaus zu stehen hat und die Kabel momentan offen verlegt werden müssen. Länge geschätzt 50 Meter

Nun meine 2 Fragen: 1. Mit welchem Netzwerkkabel ist es sinnvoll die Verbindungen von Telefondose zum Router und vom Router zum Repeater herzustellen? Auf was ist zu achten? Cat 5, 6 oder doch 7?

  1. Ich finde kein ISDN Anschlusskabel was lan genug ist um vom Router zur ISDN Anlage zu ziehen. Wo bekomme ich so ein 50 Meter Kabel bis zum 19.7 her? Und welche Anschlüsse sind die richtigen?

Ich habe das hier gefunden http://www.ebay.de/itm/20m-ISDN-Anschlusskabel-RJ45-RJ45-8P4C-Telefon-Western-Modular-Stecker-Schwarz-/322199930802?hash=item4b049cc7b2:g:GfwAAOSwpONZQS3P

& http://www.ebay.de/itm/ISDN-Festnetz-Telefon-Adapter-Kupplung-RJ45-Buchse-RJ45-Buchse-Schwarz-8P8C/131012721621

Wenn ich zwei mal das Kabel mit dem Festnetz Teefon Adapter verbinde soltle die Reichweite genügen. Geht das? oder gibt es eine bessere Möglichkeit?

Bsp.: 3x das zu verbinden http://www.ebay.de/itm/ISDN-Verlangerung-15-m-RJ45-weis-DSL-Modularverlangerung-Verlangerungskabel-/322374969860?hash=item4b0f0baa04:g:4hoAAOSwnHZYZsRz

Vielen Dank für eure schnellen hilfreichen Antworten

Grüße Hurricane1996

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?