internet-boxen-vergleichsfrage

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Moin

Das mit den Routern ist immer ein wenig Ansichtssache. Es gibt Leute, die schwören auf die Telekom und wieder andere auf die Fritzbox.

Grundsätzlich sind Fritzboxen sehr gute Geräte. Leicht konfigurierbar, schnell, gute WLAN-Eigenschaften, einfache Benutzerführung. Da gibts eigentlich nichts zu meckern.

Die Speedport-Geräte von der Telekom sind bei den Konfigurationen etwas eingeschränkter. Ich hab gelesen, dass die WLAN-Reichweite nicht so gut ist. Kann ich auchbestätigen - der Speedport-Router meiner Schwiegermutter reicht auch nicht sehr weit.

Aber das ist immer wieder unterschiedlich. Hängt auch von der Umgebung ab (viele Wände, Störeinflüsse durch andere WLAN-Netze etc.)

Grundsätzlich gibt es keine Generalempfehlung. Beide Geräte sind kein Billigschund und haben ihre Existenzbereichtigung. Ich würde dir empfehlen, einfach beide Router auszuprobieren. Wenn du einen Laptop oder ein Handy benutzt, beweg dich durch deine Wohnung, um zu gucken, ob der Empfang an den Plätzen, wo du am ehesten surfst gut ist :)

Grüße, neron17

P.S.: Hier findest du noch Infos zur DMZ - http://de.wikipedia.org/wiki/Demilitarized_Zone Dabei handelt es sich um eine zusätzliche Sicherheitsstufe bei Netzwerken.

Dein Freund hat Dich ver******.

Der Speedport Router ist gut, allerdings nicht so konfigurierbar wie die Fritzbox, eine DMZ gibt es z.B. gar nicht, Filterregeln kann man nur für jeweils eine IP vergeben, etc.

Die Einrichtung ist einfach und der W-LAN Empfang ist gut, aber was man darf und was man nicht darf, schreibt die Telekom einem weitestgehend vor, diesbezüglich ist die Fritzbox sehr viel besser.

Horst01 23.08.2012, 10:42

was bitte ist eine DMZ

0

Das ist für mich auch eine sehr wichtige Frage. Und ich glaube die Website http://is.gd/RxHONA hat eine Lösung.

Was möchtest Du wissen?