Internet-Betrug - ab wann ist es strafrechtlich zu verfolgen? Habe ich eine Chance? TEIL 2

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

es könnte in der tat sein, dass ein betrug vorliegt. aber ich würde damit vorsichtig zu wwerke gehen. du solltest dich mal bei der polizei beraten lassen.

warscheinlich wird man das Mädel vorladen, so dass sie stellung zur Sache beziehen kann. WENN sie die jacke tatsächlich (noch) hat dann wirst du wohl dieJacke nehmen müssen. ihr habt ja nen vertrag, ein recht auf wandlung gibs bei privatgeschäften nicht...

lg,Anna

hauskindfrau 05.02.2015, 19:25

Das Hauptproblem liegt dabei auch darin: Sie lebt in Deutschland, ich in Österreich!

Danke für deine Antwort! :)

0
Peppie85 06.02.2015, 06:55
@hauskindfrau

trotzdem eure und die deutschen behörden arbeiten da hand in hand zusammen..

meine freundin hatte mal ein umgekerhtes Problem, da gings um gefälschte Speicherkarten aus AT die hat auch bei der deutschen Polizei Anzeige erstattet...

lg, Anna

0

Natuerlich ist es Betrug, wenn sie die Jacke nicht rausschickt. Ihr habt einen Vertrag und sie hat ihren Teil nicht eingehalten. Du kannst sie deswegen auch Anzeigen mit deinen Ausdrucken. Was dabei allerdings raus kommt, insbesondere ohne Adresse, da sehe ich die Chancen eher extrem gering an.

Aber selbst, wenn da ermittelt wird und sie Aerger bekommt, hast du dein Geld/die Jacke noch lange nicht. Im besten Fall kriegt sie natuerlich Angst und verschickt sie doch (falls ueberhaupt vorhanden). Aber wenn nicht, muesstest du sie per Anwalt verklagen und das kosten viel Geld (ohne Rechtschutz) und Zeit und selbst wenn sie verurteilt wird, wenn sie nichts hat, ist auch nichts zu holen. Und du stehst wieder ohne da. Ueber Laendergrenzen hinaus ist es nochmals schwieriger, wie du dir ja denken kannst.

jeder Betrug kann strafrechtlich verfolgt werden; du solltest lediglich abwägen, ob dir es wert ist - wenn ja, dann klar

Erstatte Anzeige wegen Betrugs. Darüber bekommst du ihre Daten - falls ausfindig zu machen - und kannst dann zivilrechtlich (gerichtliches Mahnverfahren) dein Geld einfordern. Wie gesagt, voraussichtlich der/die Täter(in) ist überhaupt zu ermitteln.

Was möchtest Du wissen?