Internet beantragt , wann ist es da?

4 Antworten

Der Freischaltungstermin steht in der Auftragsbestätigung (zumindest ist das bei der Telekom so). Diese 2 Wochen sind dein ganz normales Widerrufsrecht. Sollte die Leitung aber nicht pünktlich freigeschalten werden, musst du die Firma mahnen (per Einschreiben). Funktioniert die Leitung dann noch immer nicht, hast du das Recht vom Vertrag zurückzutreten (unabhängig von der Widerrufsfrist). Damit meine ich KEINE Kündigung und keinen Widerruf! Kündigung, Widerruf und Vertragsrücktritt sind 3 völlig verschiedene Dinge! Notfalls hilft das BGB zum nachschlagen.

Das kann dir im Normalfall der Anbieter selbst am besten beantworten. Bei mir hat es nur wenige Tage gedauert, bis ein Techniker kam und mir das alles eingerichtet hat. Je nach Anbieter ist das wahrscheinlich auch verschieden, also bei Kabel BW sind die Superfix. Zugreifen kannst du auf die Leitung, sobald der Techniker das freigeschalten hat.

Lg

Ja diese zwei Wochen müssen abgewartet werden, oder es steht in den AGB des Anbieters dass mit auch Teillieferung das Widerrufsrecht erlischt.

So ein Quark. Der Anbieter kann auch schon vor Ablauf der Widerrufsfrist liefern.

1

Danach musst Du Deinen neuen Anbieter fragen - VOR Ablauf der Widerrufsfrist.

Lasse Dir verbindlich einen Schaltungstermin schriftlich bestätigen.

Sonst im Zweifel widerrufen - ohne festen Termin würde ich keinen Vertrag abschließen.

Ich hatte es schon 3x mit 1&1 versucht, da aber nie einen verbindlichen Termin bekommen können. Das weil 1&1 nur "liefern" kann wenn Telekom Leitungen frei gibt.

0

Man konnte auf dem Vertrag bei Termin eine Option wählen worauf stand " schnellstmöglichst " was ich auch angekreutzt habe in der Hoffnung so schnell wie möglich wieder Internet zu haben.

0

Was möchtest Du wissen?