Internet Anbieter lügen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja ja...die Anbieter lügen immer...ohne Ausnahme,..da ist dann nicht die selbstgebaute Verlängerung vor dem Router schuld ("aber das ging ja immer")...auch nicht dass man auf völlig seriösen Seiten den Speedtest macht wie Computerbild....auch nicht, dass man sich die Leistungsbeschreibung anguckt und dass die Anbieter maximal durchschalten aber die Leitungen dann dafür ausgelegt sein muss.

Wahrscheinlich wurde auch mit WLAN gemessen, der Router steht 10m entfernt 2 Räume weiter....vielleicht lädt sich das eigene Kind im Nebenraum auch gerade dubiose Inhalte runter...aber das ist Nebensache.

Fakt ist...ALLE ANBIETER LÜGEN....Niemand ist selbst schuld, noch könnte man den Fehler erst mal bei sich suchen...oder nachfragen woran es liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den meisten Verträgen steht upload und Download "bis zu XX MB" möglich. Schau in deinem Vertrag noch einmal genau nach.

Meiner Meinung nach ist es trotzdem eine arglistige Täuschung des Kunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StanleyPD
28.04.2016, 14:15

Werd ich aber 42€ dafür zu bezahlen ist finde ich ne abzocke...

0

etwas zu früh... http://derstandard.at/2000035675687/Tarifeat-vergleicht-nun-Internetgeschwindigkeiten-auf-eigener-Karte "

"Anlass für den Start der Karte ist das Inkrafttreten einer EU-Verordnung, die Anbieter von Internetzugangsdiensten ab 30. April verpflichtet, bei Vertragsabschluss anzugeben, wie hoch die normalerweise zur Verfügung stehende Datenübertragungsgeschwindigkeit ist. Bei starken Abweichungen könnten Kunden Gewährleistungsansprüchen geltend machen"

Speedtest mit einem Gerät, das direkt via LAN mit dem Router verbunden ist? Bei WLAN könnte das auch ein Grund sein warum es so viel langsamer als versprochen ist. Öfters überprüfen, und dann reklamieren, wenn es  dauernd unter 50% der versprochenen Übertragungsrate ist. Dann sollte etwas zu machen sein, auch wenn im Vertrag "bis zu" steht, und keine Verbesserung möglich ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Internetverträge werden immer mit einer "bis zu"-Leistung bemessen. Es ist wie bei einem Auto. Nur weil Du dir eines kaufst das 250KM die Stunde schafft, bedeutet das nicht dass das Straßennetz und die Verkehrssituation dir erlauben diese Leistung auch voll auszureizen.

Bedingt durch hohe Netzauslastung, oder auch ungünstige Wohnsitzlage sowie Störungen im Haushalt selbst kann die maximal ermöglichste Leistung schwanken oder auch dauerhaft niedriger ausfallen.

Sollten sich Störfaktoren im Haus ausschließen lassen und die Leistung dauerhaft unter 50% der möglichen Leistung liegen, wäre dies dennoch ein Anlass noch einmal den technischen Kundendienst zu kontaktieren um eventuelle Störungen zu beheben oder notfalls eine Tarifminderung vorzunehmen, sollte es nicht möglich sein für den Anschluss mehr Leistung zu liefern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Werte werden immer angegeben als "bis zu" das heißt nicht das du diese Werte erreichst, nur theoretisch erreichen könntest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StanleyPD
28.04.2016, 14:14

ok mies ich zahle also 42€ im Monat für nur 15k Download usw :(

0
Kommentar von Snakefist23
28.04.2016, 14:20

Ja genau, da gibts noch einige Punkte die man beachten muss in der Rechnung.

  • Von wo aus man den Speedtest macht (Switche dazwischen, viele PCs im Netzwerk, DLAN)
  • "Rush Hour", abends wenn die meisten Leute daheim ins Internet gehen, Leitung wird dadurch mehr beansprucht als sonst
  • etc.

Wenn du das alles mit einberechnest dann sollte annähernd das raus kommen was du hast.

Ich hab zum Beispiel 100Mbit/s und hänge bei mir daheim immer zwischen 70 und 80 Mbit/s je nachdem wo ich im Haus bin noch weniger.

0

Was möchtest Du wissen?